Samstag, 23. Juni 2012, 10:03 Uhr

Matthew McConaughey: Tränen beim Waxing für "Magic Mike"

Matthew McConaughey weinte, als er sich für seine Rolle in ‘Magic Mike‘ wachsen lassen musste. Der Schauspieler besuchte einen Salon, um sich im Intimbereich enthaaren zu lassen, da er für den Film als Stripper vor der Kamera stand.

“Es war ungefähr morgens um 07:30 Uhr. Ich gehe da hin, wir sind in Hollywood, und ich gehe in diesen kleinen Laden in einer Einkaufsmeile. Und dieser Laden heißt Smile. Da arbeitet diese russische Frau und sie ist so formell wie man nur sein kann: ‘Ins Hinterzimmer, Klamotten runter, hinlegen, umdrehen!'”, erinnert sich der 42-Jährige zu Gast in Jay Lenos TV-Show.

“Sie schüttet den Leim und das Zeug über einen und man sitzt da und kichert und plötzlich legt sie etwas auf einen… und das tut weh! Es tut weh! Und die Sache ist, dass jedes Mal, wenn sie irgendein Haar wegwachst, sagt sie: ‘Tut mir so leid, tut mir so leid, tut mir so leid.’ Also kichert man sich einfach durch die Tränen und hofft, dass man das nur einmal machen muss.”

Doch McConaughey war nicht der einzige, der die Qualen für seine Rolle durchstehen musste. Auch Channing Tatum, Alex Pettyfer, Matt Bomer, Kevin Nash und Joe Manganiello wurden vorher gewachst. “Jeder wurde zu einem gewissen Grad epiliert”, berichtet er und warnt: “Wenn du es nicht machen musst, tu es niemals!”

Fotos: Concorde