Montag, 25. Juni 2012, 21:43 Uhr

Jay-Z und Kanye West sind alt und können nicht tanzen

Dass Jay-Z (42) und Kanye West (34) schon jetzt als alte Männer bezeichnet werden, hätten die beiden Herren so bald wohl nicht gedacht. Aber eben das hat der britische Rocker und Ex-Suede Gitarrist Bernard Butler jetzt getan. Der schimpfte nämlich über die ständige Bühnenpräsenz der zwei Rapper, schließlich seien die ja nicht mehr die Jüngsten. Die Läster-Attacke des Sängers kam zustande, als Jay Z und Kanye West am vergangenen Wochenende auf dem Londoner Hackney Konzert als Headliner auftraten.

Als Butler den Auftritt der beiden Rapper im Fernsehen sah, konnte er sich vor Wut gar nicht mehr einkriegen. “Es sind zwei alte Männer, die nicht tanzen können,” wetterte er. Noch mehr verärgerte ihn allerdings die Tatsache, dass Jay Z´s Ehefrau Beyonce (u.a.mit Wests Freundin Kim Kardashian) ebenfalls beim Konzert anwesend war. Die Sängerin versammelte sich mit einigen Freunden und Mitarbeitern vor der Bühne und feierte den Auftritt ihres Liebsten.

Das scheint Bernard Butler aber nicht zu freuen, im Gegenteil, er sieht die Anwesenheit von Beyonce schlichtweg als eine “unaufrichtige PR-Reise”an. In einer Reihe von Tweets ließ sich der ehemalige Suede-Gitarrist mal so richtig aus, über Jay Z und seiner berühmten Gattin.

“Ich mache schon seit Jahrzehnten Musik und habe eine populäre Kultur geprägt. Das, was Beyonce da macht, dient doch nur zu PR-Zwecken. Sie steht da, von hunderten Sicherheitsleuten umgeben und jeder kriecht ihr zu Füßen.”

Wow, also entweder mag er die Sängerin und ihren Ehemann einfach nicht oder der Neid kommt ein wenig durch. Denn neben der Attacke auf die Pop-Sängerin hielt er sich auch nicht zurück, kräftig hinter Jay Z und West herzuziehen. Der Auftritt sei im Vergleich zu früheren sehr schlecht gewesen. “Sie hatten einen tollen Schlagzeuger und einen super Live-Gitarristen. Aber er und Kanye wirkten wie zwei 40-jährige, alternde Männer, die nicht tanzen können und deren einzige Stärke darin liegt ‘Oh Yeah, London!’ zu schreien. Dazu wird auf einem iPod Otis Redding gespielt. Das kann ich auch zuhause machen.”

Foto: wenn.com