Dienstag, 26. Juni 2012, 12:31 Uhr

Dead Can Dance: Erstes Album nach 16 Jahren kommt im August

16 Jahre nach ihrem letzten Album kehren die legendären ‘Dead Can Dance’ mit einem neuen Werk zurück! ‘Anastasis’ erscheint am 10. August und ist das erste Album seit ‘Spiritchaser’ das 1996 veröffentlicht wurde.

Die Band wird auch parallel dazu auf Welttournee gehen und kommt Anfang Oktober auch nach Deutschland. Allerdings sind die fünf Shows längst ausverkauft. Fünf Live-EPs hatten Dead Can Dance in den letzten Monaten gewissermaßen als Warm Up für die Reunion ins Rennen geschickt.

Auf dem Cover von “Anastasis”, zeigt ein Feld von Sonnenblumen, die im Gegenlicht der untergehenden Sonne mit traurigen, leicht geknickten Köpfen ihrem Ende entgegensehen. Wenngleich sie auch der Ernte zum Opfer fallen, dank ihrer Wurzeln kommen sie wieder…

“Anastasis” ist das griechische Wort für “Auferstehung” und paßt somit nicht nur gut zu dem Cover-Artwork sondern zu der sensationellen Reunion von Lisa Gerrard (51) und Brendan Perry (52), wie die beiden in einer Presseerklärung bekanntgaben.

Zur Feier des Tages gibt es auch den Gratis-Download-Track ‘Amnesia’!

‘Anastasis’ Tracklisting:

1. Children Of The Sun
2. Anabasis
3. Agape
4. Amnesia
5. Kiko
6. Opium
7. Return Of The She-King
8. All In Good Time

Dem Nicht-Fan dürfte zumindest Lisa Gerards Stimme in Erinnerung sein, die fast ausschließlich in einer Pseudosprache gesungen werden. Musikalische Ausflüge unternahm Gerard u.a. auf dem Soundtrack zu ‘Gladiator’ und ‘Black Hawk Down’.
1995 erschien ihr erstes Solo-Slbum.

Die Band kommt ursprünglich aus Australien und wurde mit ihrer Mischung aus Rock, Neoklassik, mittelalterlicher Musik und ethnischen Musikstilen weltberühmt. ‘Dead Can Dance’ wurden 1981 in Australien gegründet und lösten sich 1998 auf.