Dienstag, 26. Juni 2012, 20:22 Uhr

George Clooney spendiert seinem Hund einen Wellness-Tag

George Clooneys Hund Einstein durfte sich über einen Wellness-Tag freuen. Der Schauspieler befindet sich momentan mit seiner Freundin Stacey Keibler und seinem Hund Einstein für einen Urlaub am italienischen Comer See, wo sich sein tierischer Freund einer Wellness-Behandlung im Hundepflegecenter Comodog unterziehen durfte. Während seiner Behandlung durfte Einstein laut ‘Peoplepets.com’ ein Bad und eine Massage genießen.

Zudem wurde dem Cocker Spaniel das Fell getrimmt.

Clooney rettete den damals übergewichtigen Hund aus einem Tierheim in Los Angeles. Neben einer Augenkrankheit hatte der Vierbeiner mit einer Schilddrüsenunterfunktion zu kämpfen und lebte laut Clooney in einem “dreckigen, überfüllten Hundezwinger”.

Vor kurzem berichtete der Hollywood-Star, dass er Einstein auf der Internetseite des Tierheims entdeckte und sich sofort in ihn verliebte. “Also habe ich da angerufen und gesagt: ‘Ich mag Einstein!’ Und die Frau antwortete: ‘Nun ja, wir wissen nicht, ob Einstein Sie auch mögen wird.’ Darauf ich: ‘Kann ich Einstein denn kennenlernen?’ Und dann sagte sie: ‘Ja, wir werden ihn zu Ihnen bringen, aber wenn er Sie nicht mag, kann er nicht bleiben. Wir brauchen ein gutes Zuhause für die Hunde.’ Sie klang sehr ernst.”

Dass Einstein ihn auch wirklich mochte, wollte der 51-Jährige aber nicht dem Zufall überlassen und griff deshalb zu einem kleinen Hilfsmittel. “Ich habe diese wirklich lange Auffahrt und ich öffnete ihnen das Tor und bekam Panik, dass Einstein mich nicht mögen würde. Also bin ich in die Küche gerannt, wo ich Truthahn-Fleischbällchen hatte und habe meine Schuhe damit eingerieben. Diese Frau öffnete die Tür und wer hätte gedacht, dass Einstein so ein Fresssack ist? Er warf sich mir direkt zu Füßen. Und sie sagte: ‘Ich habe ihn noch nie so reagieren gesehen!’ Und sie ließ ihn sofort bei mir.” (Bang)

Foto: wenn.com