Donnerstag, 28. Juni 2012, 23:35 Uhr

Madonna lacht sie alle aus: Sie bleibt die Königin der Live-Shows

Madonna, Celine Dion, Britney Spears… sie alle reihen sich ein in die Top 16 der besten Live-Künstlerinnen. Die weiblichen Superstars räumten schon diverse Preise ab, führten die weltweiten Vermögenslisten an und werden teilweise zu den heißesten und schönsten weiblichen Sängerinnen gewählt.

Eine aktuelle Liste zeigt zwar nicht, wie gut die Sängerinnen live auf der Bühne sind, aber wie profitabel ihre Live-Shows sind. Und Madonna nimmt immer noch am meisten ein.

Es ist wirklich keine Überraschung, dass Madonna an der Spitze der profitabelsten weiblichen Live-Acts steht. Und das obwohl sie seit Jahren für ihre Platten und Auftritte kritisiert wird. Schließlich ist die 53-jährigen seit über 30 Jahren im Geschäft und aus diesen Jahrzehnten hat sie ihre Fans hinübergerettet, die ihr nicht nur die Treue halten, sondern mit ihren Konzertbesuchen auch demonstrieren, dass ihre Zeit noch längst nicht abgelaufen ist.

Mit gleich drei Tourneen katapultierte sich die Queen Mother of Pop an die Spitze der Live-Abräumerinnen aller Zeiten. Und dabei sahnte sie noch ordentlich ab. Mit ihrer vorletzten ‘Sticky & Sweet Tour’ 2008/2009 mit 85 Auftritten, nahm die weltberühmte Sängerin pro Show 4,7 Millionen Dollar ein. Kasse machen konnte die Sängerin zum Schluß mit geschätzten unglaublichen 407, 7 Millionen Dollar Einnahmen.

Ihre ‘Confession Tour’ 2006 und die ‘Re-Invention Tour’ 2004 brachten der Künstlerin noch mal jeweils 194,7 Millionen Dollar und 131,8 Millionen Dollar ein. Mit diesen Summen gehört Madonna wenn nicht zu besten, so aber zu den erfolgreichsten Live-Künstlerinnen der Welt. Das ist der Grund, warum ihr die negativen Schlagzeilen egal sein könnren.

Auf ihren Spuren wandelt aber auch schon Celine Dion. Die kann zwar nicht drei aufeinanderfolgende erfolgreiche Touren vorweisen, aber ihre ‘Taking Chances Tour’ 2006/2009 mit insgesamt 132 Show brachte immerhin satte 279,2 Millionen Dollar ein.

Überraschenderweise landete die amtierende Queen of Pop, Lady Gaga, nicht auf den vordersten Plätzen. Die durchgeknallte Künstlerin schaffte es nur auf Platz mit 7 in der Liste ein. Aber traurig muss sie nicht sein, immerhin gestaltete sich ihre Monster Ball Tour zu einem echten Erfolg. Mit 201 Show weltweit brachten ihr die Ticketverkäufe insgesamt 227,4 Millionen Dollar ein.

Auf dem vorletzten Platz landete Britney Spears, die in den letzten Jahren immer wieder versuchte, einen erfolgreichen Schritt zurück ins Musikgeschäft zu setzen. Ihre ‘Femme Fatale Tour ‘konnte vom Aufwand und von der Leistung her vielleicht nicht mit denen Madonnas, Beyonces oder Christina Aguilera mithalten, aber immerhin besserte Britney ihre Haushaltskasse um weitere 68,7 Millionen Dollar auf. Dicht hinter ihr auf dem letzten Platz befindet sich Latina-Königin Shakira, die mit ihrer ‘Oral Fixation Tournee’ 100 Millionen Dollar einnahm.

Hier die gesamte Liste der profitabelsten Live-Künstlerinnen aller Zeiten: In unserem Ranking zählen wir die Einnahmen pro Show, abgerundet auf eine Stelle nach dem Komma.

Quellen: u.a. Forbes, People Magazin. Fotos: wenn.com, Universal Music, SonyMusic