Freitag, 29. Juni 2012, 23:47 Uhr

Katie Holmes' Scheidungsgrund: Sie will ihre Tochter Scientology entreißen

Neues gibt’s zur überraschenden Scheidung von Tom Cruise und Katie Holmes. Quellen aus dem Umfeld von Katie Holmes berichteten gegenüber dem Onlineportal TMZ, dass Tom Cruise tiefe Verbindungen zu Scientology der Grund für die am Donnerstag überraschend eingereichte Scheidung gewesen sei.

Das Paar wurde noch vor zwei Wochen händchenhaltend in der isländischen Hauptstadt Reykjavik gesichtet und vermutlich war da die Welt noch halbwegs in Ordnung.

Die 33-jährige Schauspielerin war im Gegensatz zu ihrem berühmten Ehegatten offenbar nie Mitglied bei Scientology, obwohl sie Beziehungen zu der religiösen Bewegung hatte. Holmes habe die Scheidung nun offenbar eingereicht, um die gemeinsame Tochter Suri vor weiteren Einflüssen von Scientology zu schützen.

Um Geld gehe es bei der Scheidung nicht, heißt es.

Katie Holmes wolle dem Bericht zufolge vor allem das alleinige Sorgerecht, weil sie ausdrücklich nicht will, dass ihr Noch-Ehegatte Tom Cruise die Entscheidungen in Bezug auf die Religionszugehörigkeit der sechsjährigen Suri weiter beeinflusst.

Die Tochter des Paares besucht seit Sommer letzten Jahres angeblich die Scientology-Schule ‘New Leadership Academy’, die von Will Smith und seiner Frau Jada Pinkett gegründet worden sei.

Ein ehemaliger Scientologist sagte dem ‘Woman’s Day Magazine’ im letzten Jahr dazu: “Anstatt Wörter und Mathematik zu lernen, wird Suri und den anderen Kindern beigebracht, wie sie sich selbst von ihren Gedächtnisspuren befreien. Die Kinder sind auf einer speziellen Diät, welche kohlenhydratarme Mahlzeiten und sogar Fastentage vorsieht.”

Ein weiterer Grund für die Trennung sollen indes die unterschiedlichen Vorstellungen von Kindererziehung der beiden sein. “Katie und Tom haben sehr unterschiedliche Vorstellungen von Erziehung. Katie möchte, dass Suri mit anderen Kindern zur Schule geht und eine fixe Routine hat. Tom hingegen will das nicht, sondern möchte, dass sie auf dieselbe Weise wie Connor und Isabella unterrichtet wird”, verrät ein Vertrauter des Paares ‘RadarOnline.com’.

“Tom ist nicht annähernd so streng wie Katie und glaubt nicht daran, Suri zu bestrafen. Katie hingegen findet, dass das wichtig ist. Tom behandelt Suri prinzipiell wie eine kleine Erwachsene, während Katie mit ihr wie mit einem sechsjährigen Kind umgeht und das verursacht einige wesentliche Konflikte.”

Weiterhin wird berichtet, dass Katie Holmes das Gefühl hatte, zu einem Roboter zu werden. “Nach fünf Jahren davon hat Katie sich wirklich so gefühlt, als ob sie verrückt wird und sich tatsächlich in den Roboter verwandelt, als den sie die Presse schon immer dargestellt hatte. Katie hat eigentlich eine tolle Persönlichkeit und sie war früher draufgängerisch und lebhaft. Sie hat sich so sehr verändert, seit sie mit Tom zusammen ist, sie wurde unterdrückt und ist charakterlos geworden”, erklärt ein weiterer Insider. “Letzten Endes wurde es einfach zu viel, sie hatte es satt und entschied, dass sie etwas tun musste. Im Prinzip ist sie erwachsen geworden und hat die von der Welt der Stars faszinierte Brille verloren, die sie aufhatte.”

Foto: wenn.com