Freitag, 29. Juni 2012, 14:52 Uhr

Maroon 5 Frontmann Adam Levine schließt Solokarriere aus

Adam Levine kann sich nicht vorstellen, ohne seine Band Musik zu machen. Der Frontmann der amerikanischen Popband Maroon 5 (‘Overexposed’) gesteht zwar, das Gesicht der Gruppe zu sein, sich aber keine Karriere ohne sie vorstellen zu können. “Ich werde niemals eine Soloplatte machen. Eher würde ich in einer anderen Band spielen”, beteuert der 33-jährige Musiker im Interview mit ‘USA Today’.

Die Tatsache, dass er Leadsänger von Maroon 5 ist, habe er sich indes nicht zu Kopf steigen lassen, fährt Levine fort. So sei die Entscheidung, dass er diese Rolle in der Band einnehmen darf, mit der Zustimmung aller Mitglieder getroffen worden.

“Wir haben vor langer Zeit darüber geredet und entschieden, dass ich Frontmann werde”, erklärt der Popstar dazu. “Nicht für mich oder für mein eigenes Ego. Wir haben das bewusst so entschieden. Wir wollten, dass wir einen Frontmann haben. Der einzige Grund, weshalb ich der Sänger der Band wurde, war, weil ich am besten singe; nicht weil ich ein Star oder berühmter Sänger werden wollte.”

Inzwischen hat Levine jedoch ein gesundes Selbstbewusstsein und weiß, dass er es aus Eigenantrieb soweit geschafft hat. “Ich habe eine hohe Meinung von mir selbst – das muss ich nicht verheimlichen”, gibt der Frauenschwarm ohne Umschweife zu. “Ich muss nicht bescheiden sein. Ich glaube, dass ich das, was ich habe, verdient habe. Ich glaube nicht, dass ich ein Anrecht drauf habe. Das ist ein großer Unterschied.”

Foto: Universal Music