Donnerstag, 02. August 2012, 17:20 Uhr

Bonnie Strange empfängt bald Gäste im Cafe "Daily Shit"

Bonnie Strange möchte ein eigenes Café aufmachen. Erst vor kurzem eröffnete die Designerin mit ‘The Shit Shop’ einen eigenen Klamottenladen in Berlin, in dem es neben ihrem eigenen Label auch “Dekorations-Artikel, Bücher, Vintage-Sachen” zu kaufen gibt. Doch das reicht der 26-Jährigen noch lange nicht. So plant sie außerdem, ein Café namens ‘Daily Shit’ aufzumachen.

“Das soll ein Café in [Berlin] Mitte an den Hackeschen Höfen sein, wo man sich mal eben was auf die Hand mitnehmen oder sich auch hinsetzen kann”, verrät Strange, die eigentlich Jana Weilert heißt, im Gespräch mit ‘Styleranking.de’. “Es soll ähnlich zum ‘Shit Shop’ sein und ist mein nächstes Projekt, bevor ich im Januar auf der nächsten Fashion Week meine Kollektion im Zelt zeigen möchte.”

Allgemein mache die Ex-Freundin von Wilson Gonzales Ochsenknecht immer genau das, worauf sie “Bock habe”. Der Webseite erklärt sie ihre Lebensphilosophie: “Ich wache morgens auf und denke ‘Wow, das kann ich heute machen’ und dann verwirklichen wir das. Ziele kommen bei mir immer sehr spontan und die sind auch nicht zu groß. Ich stecke mir lieber kleinere Ziele. Wenn man die dann nach und nach erreicht, ist man viel glücklicher.”

Ruhe gönnt sich die gebürtige Russin allerdings nicht. So steht neben der Eröffnung ihres Cafés sowie der Arbeit an ihrer Kollektion auch noch ein neues Album an. “Man hat so wenig Zeit im Leben. Das ist immer mein Problem”, beschwert sich Strange. “Für mich heißt es immer ‘rush, rush, rush’ – ich möchte dann irgendwann mal mit 50 da sitzen und denken ‘Ok, puh, jetzt hast du alles gemacht, was du wolltest und jetzt kannst du relaxen’.”

Foto: wenn.com/Patrick Hoffmann