Freitag, 03. August 2012, 8:22 Uhr

"Ghostbusters 3" wird ohne Bill Murray gedreht

Bill Murray wird laut Dan Aykroyd nicht am dritten ‘Ghostbusters’-Film mitwirken. Während Aykroyd selbst der Produktion der Fortsetzung freudig entgegensieht, hat sich sein Kollege aus den ersten beiden Teilen (von 1984 und 1989) nun endgültig von dem Projekt losgesagt.

“Ich kann bestätigen, dass er nicht beteiligt sein wird”, antwortet der 60-jährige Schauspieler der britischen Zeitung ‘Metro’ auf Nachfrage. Erfolg erhofft er sich trotzdem. “Es ist traurig, aber wir geben es an eine neue Generation weiter. ‘Ghostbusters 3’ kann auch ohne Bill Murray ein erfolgreicher Film werden”, ist sich Dan Aykroyd sicher.

Trotzdem hätte er den 61-Jährigen gerne mit an Bord gehabt. “Aber momentan will er nicht und wir müssen weitermachen. Es ist an der Zeit, dass wir einen dritten Film drehen.”

Nachdem die Entwicklung von ‘Ghostbusters 3’ lange Zeit auf Eis lag, scheint es nun endlich Fortschritte zu geben. “Wir haben einen brillanten neuen Autor an Bord und übergeben das Zepter an eine neue Generation”, so der gebürtige Kanadier zuversichtlich. “Ich bin überzeugt, dass wir nächstes Jahr in Produktion gehen werden.” (Bang)

Foto: wenn.com