Freitag, 03. August 2012, 11:16 Uhr

Kristen Stewart kriegt Hauptrolle in Südstaaten-Drama

Kristen Stewart wird für die Romanverfilmung ‘Lie Down In Darkness’ vor die Kamera treten. Wie ‘Vulture.com’ berichtet, hat die 22-jährige Schauspielerin die weibliche Hauptrolle in dem geplanten Streifen von Regisseur Scott Cooper (‘Crazy Heart’) ergattern können. Der Film wird auf William Styrons Buch ‘Geborgen im Schoße der Nacht’ aus dem Jahr 1951 basieren, in dem es um den Zerfall einer Südstaatenfamilie geht.

Stewart schlüpft in die Rolle der Peyton Loftis, deren Schönheit in ihrer Mutter Neid und in ihrem Vater Inzestgelüste auslöst. Produziert wird das Projekt von Jeff Sharp (‘Boys Don’t Cry’).

Zuletzt sorgte die ‘Twilight’-Darstellerin mit einem privaten Skandal für Schlagzeilen. So gestand sie jüngst, ihren Freund Robert Pattinson mit dem Regisseur Rupert Sanders (‘Snow White & the Huntsman’) betrogen zu haben. Wie Universal kürzlich bestätigte, werden Sanders und Stewart voraussichtlich trotzdem an der geplanten Fortsetzung zu dem Fantasyfilm arbeiten. Die Frau des Filmemachers, Liberty Ross, soll von den Plänen angeblich aber alles andere als begeistert sein.

“Liberty hat klargestellt, dass Rupert bei der Fortsetzung zu ‘Snow White & the Huntsman’ nicht Regie führen kann”, enthüllte ein Insider gegenüber ‘RadarOnline.com’. “Sie will nicht, dass er jemals wieder mit Kristen zusammenarbeitet. Rupert ist natürlich enttäuscht, weil ‘Snow White & the Huntsman’ sein Regiedebüt war und er, nachdem der Film gute Kritiken bekommen hat, gerne darauf aufgebaut hätte. Aber er weiß, dass seine Handlungen unentschuldbar waren, und wird die bittere Pille schlucken und auf seine Frau hören.” (Bang)