Montag, 06. August 2012, 17:11 Uhr

Diana Ross steht bereit als Ersatz-Oma für die Jackson-Kids

Diana Ross (68) steht offenbar bereit, im Notfall die Vormundschaft für die Michael-Jackson-Kinder zu übernehmen. Eigentlich war bisher Michael Jacksons Mutter Katherine für die Erziehung und Fürsorge zuständig.

Doch vor einigen Tagen überschlugen sich plötzlich die Ereignisse. Erst kam es zu einem Streit wegen des Testaments, dann verschwand die Großmutter von Paris (14), Prince (15) und Blanket (10) von einem Tag zum anderen, tauchte dann zwar wieder auf, verlor dann kurzzeitig das Sorgerecht für die Kinder.

Dann erlangte die 82-jährige die Vormundschaft wieder und möchte natürlich weiterhin liebevoll für ihre Enkelkinder da sei. Doch jetzt meldet sich Sängerin Diana Ross zu Wort. Jackson hatte im Testament nicht nur seine Mutter als Vormund bestimmt, sondern auch seine gute Freundin Diana. Und die machte jetzt öffentlich klar, dass sie für ihre “Pflegekinder” Tag und Nacht da sein würde, wenn es nötig sei.

Bisher hatte die 68-jährige nie so offen über diese verantwortungsbewusste Aufgabe gesprochen, sich mit öffentlichen Statements zurückgehalten, aber jetzt nach den vergangenen, aufreibenden Tagen hat sie es sich wohl anders überlegt.

Ein nicht näher benanntes Familienmitglied sagte gegenüber der ‘New York Post‘: “Zum ersten Mal hat Diana jetzt erklärt, dass sie, wenn es nötig ist, sofort da ist. Das hat sie vorher nie so deutlich gesagt. Egal, wer im Moment als Vormund tätig ist, sie wird sich nicht in ihrer Autorität untergraben lassen.”

Um zu beweisen, dass ihr das Wohl der Jackson-Familie sehr am Herzen liegt, reiste die Sängerin aufgrund der jüngsten Jackson-Probleme vor einiger Zeit nach Calabasas, Kalifornien. Sie besuchte Katherine und die Kinder in ihrem Haus und verschaffte sich einen Überblick über die Situation. “Normalerweise setzt sie sich mit Blanket, Prince und Paris übers Telefon in Kontakt, um ihnen Tipps und Ratschläge zu geben. Aber dieses Mal wollte sie sie persönlich sehen, um alles richtig einschätzen zu können.”

Der Jackson-Clan würde es offensichtlich begrüßen, dass jemand anderes die Vormundschaft für Michaels Kinder übernimmt. Schon lange kriselt es nämlich in der Familie und Katherine Jackson wird angeblich richtig angefeindet von Tito, Janet und Co. Die Geschwister des verstorbenen Popsängers sind nämlich schon lange der Meinung, dass die Großmutter ihrer Fürsorgepflicht nicht genügend nachkommt. Diana ist sich allerdings sicher, dass bisher alles in Ordnung ist und sie nur einschreiten würde, wenn Katherine ihre Aufgaben nicht mehr bewältigen könnte. Der Insider fügte hinzu: “Es ist ja nicht nur so, dass Michael Diana geliebt hat. Wir alle tun das. Seine Kinder mögen sie auch sehr und ich meine, wer würde das nicht? Sie ist Miss Ross!”

Für wen Miss Ross Partei ergreift, hat sie auch deutlich gemacht: “Wer sich mit Michaels Kindern anlegt, legt sich auch mit mir an.” Starke Worte!

Zuletzt hatte die 68-Jährige um mehr Rücksicht auf die Privatsphäre der Beteiligten im Familienatreit gebeten. Dies sei schließlich für alle besser, wenn man den Zwist nicht in aller Öffentlichkeit austrage. (SV)

Fotos: wenn.com