Montag, 06. August 2012, 20:36 Uhr

Meryl Streep: Nach dem Schneiden einer Avocado folgte Hand-OP

Meryl Streep musste aufgrund einer Schnittwunde an der Hand genäht werden. Die berühmte Schauspielerin spielte zwar 2009 in dem Film ‘Julie & Julia’ die amerikanische Kochlegende Julia Child, scheint selbst allerdings weniger gut im Umgang mit Messern zu sein.

So verletzte sich die 63-Jährige beim Schneiden einer Avocado an der Hand und musste daraufhin genäht werden. Dies verriet sie gestern selbst auf einer Pressekonferenz für ihren neuesten Film ‘Wie beim ersten Mal’ (deutscher Kinostart: 27. September).

Dort erzählte Streep, dass sie zunächst einen Arzt in Connecticut aufgesucht hätte, der die Wunde nähte. Schließlich musste sie aber nach New York, um sich dort operieren zu lassen. “Sie gaben mir einen noch größeren Verband”, scherzt die Oscar-Preisträgerin gegenüber ‘Showbiz 411’. “Und natürlich nahm ich den sofort ab, als ich nach Hause kam, aber jetzt denke ich, dass ich ihn wieder dran machen werde.” (Bang)

Foto: wenn.com