Mittwoch, 08. August 2012, 12:47 Uhr

Conor Maynard: Mit dem ersten Album von Null auf 1 in Großbritannien

Conor Maynards Debütalbum „Contrast“ steigt zielsicher von Null auf Nr. 1 der UK-Albencharts und verdrängt damit die starke Konkurrenz Plan B von der Pole Position! Mit einer Fülle großartiger Albumkritiken sieht sich Conor selbst als neuen Stern in der britischen Musikszene!

„Contrast“ entstand mit Unterstützung von namhaften Künstlern wie Pharrell Williams, Ne-Yo, Midi Mafia, Stargate und Frank Ocean sowie den britischen Hitgaranten The Invisible Men, das Trio hinter Erfolgen für Jessie J („Do It Like A Dude“) und DJ Fresh („Hot Right Now“).

Geboren am 21. November 1992 in Brighton/Großbritannien; meldete sich im Dezember 2008 bei YouTube an und lud eine Coverversion von „Breathe“ (Lee Carr) hoch; es folgten u.a. „Crawl“ von Chris Brown, „Dynamite“ von Taio Cruz, „Price Tag“ von Jessie J und „E.T.“ von Katy Perry; im November 2011 wurde er vom Musiksender MTV neben Delilah, Michael Kiwanuka, Lana Del Rey und Lianne La Havas für den Nachwuchspreis „Brand New for 2012“ nominiert – Sieger mit etwa 45 % von 150.000 Zuschauerstimmen; Debütsingle „Can’t Say No“ erreichte Platz 2 der britischen Single-Charts – über 200.000 Käufer. Über 475.000 Facebook-Freunde, davon fast 60.000 deutsche Freunde; Über 283.000 Abonnenten und über 67 Millionen Views bei YouTube; Über 380.000 Twitter-Follower.

Foto: wenn.com