Mittwoch, 08. August 2012, 19:12 Uhr

Kelly Osbourne verweigert sich dem Schönheitswahn in Hollywood

Kelly Osbourne (27), lange Zeit das Vorzeige-Pummelchen aus Hollywood nahm in den letzten Monaten drastisch ab. Auch wenn die frischverliebte TV-Moderatorin nun mit einer schlanken Taille glänzt, weiß sie, dass sie niemals die klassische Schönheit sein wird und schon gar nicht unter dem selben Druck wie ihre berühmten Kolleginnen Kim Kardashian oder Kate Moss stehen möchte.

„Frauen sind gnadenlos. Wir bemerken gar nicht unsere eigene Schönheit, weil wir viel zu sehr damit beschäftigt sind, uns mit anderen Menschen zu vergleichen. Wir sind nicht Gisele Bündchen oder Beyonce, aber ich kann euch sagen, auch die schönsten Mädchen auf der Welt fühlen sich unsicher. Wenn ich den Druck sehe, den meine Freunde Kim Kardashian und Kate Moss haben, möchte ich gar nicht die Schönste im Raum sein“, gesteht Kelly.

Für sich selbst hat sie einen ziemlich guten Trick herausgefunden, sich trotzdem schön zu fühlen, sie erklärt: „Schau in den Spiegel und finde etwas was du magst. Und denke dir, gut ich habe das und die anderen nicht. Ich nenne mich selbst FFP – Former Fat Person (ehemalige dicke Person)!“ (TT)

Foto: wenn.com