Donnerstag, 09. August 2012, 12:57 Uhr

Kristen Stewart gibt neue Filmrolle an Amber Heard ab

Kristen Stewart hat sich aus dem Filmprojekt ‘Cali’ ausgeklinkt. Nachdem sie jüngst mit ihrer Affäre mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders für Schlagzeilen sorgte, hat die ‘Twilight’-Darstellerin nun die weibliche Hauptrolle in dem geplanten Film von Nick Cassavetes aufgegeben. An ihrer Stelle soll laut ‘Gossip Cop’ nun Amber Heard (‘Rum Diary’) vor die Kamera treten.

In ‘Cali’ wird es um ein junges Paar gehen, das mit einem sogenannten Snuff-Video, in dem die Frau augenscheinlich ums Leben kommt, abkassiert und sich anschließend aus dem Staub macht. Jahre später muss die Totgeglaubte jedoch zu ihrer Familie zurückkehren, um ihrer jüngeren Schwester aus der Klemme zu helfen.

Für die männliche Hauptrolle ist Alex Pettyfer (‘Ich bin Nummer Vier’) vorgesehen.

Auch ihren Auftritt bei der ‘On The Road’-Premiere in London hat Kristen Stewart Berichten zufolge abgesagt. Eigentlich sollte die 22-jährige Schauspielerin bei dem Event am 16. August neben ihrem Kollegen Tom Sturridge – einem engen Freund ihres Ex-Lovers Robert Pattinson – über den roten Teppich laufen, es heißt jedoch, dass sie sich zu sehr schäme, um an die Öffentlichkeit zu treten. “Außerdem ist da das Dilemma, dass sie neben ihrem Co-Star Tom Sturridge stehen müsste”, gab ein Informant gegenüber ‘RadarOnline.com’ dazu preis. “Er steht Rob sehr nahe und Kristen glaubt, dass es unangenehm wäre, neben ihm auf dem roten Teppich den Film zu promoten.”

Zudem wolle Stewart mit ihrem privaten Skandal nicht vom Film selbst ablenken. “Sie will, dass ihre Leistung und der Film als das anerkannt werden, was sie sind – eine großartige Adaption eines Buchklassikers.” (Bang)