Donnerstag, 09. August 2012, 20:27 Uhr

Lukas Graham: Alles über Dänemarks größte-Popsensation der letzten Jahre

Lukas Graham – ein Geheimtipp ist er in Dänemark schon lange nicht, dort bricht er sämtliche Rekorde. Der 23-jährige Sänger und Songwriter aus Christiania, jenem berühmten “Dorf” in Kopenhagen, ist in seiner Heimat Dänemark eine wahre Chartsensation mit drei unglaublich erfolgreichen Singles und einem Nummer-1-Album, die innerhalb weniger Monate aufeinander folgten.

Bei der Stimme, den Beats und dem Soul kein Wunder!

Am 24. August erscheint der neueste Hit ‘Ordinary Things’ endlich auch in Deutschkand und im Herbst folgt eine weitere Single und schließlich das erste Album.

“Die ersten Songs auf dem Album haben wir 2009 geschrieben, zum Beispiel die erste Single, ‘Ordinary Things’, eine unserer Balladen, ‘Before The Morning Sun’, und einen weiteren Song, ‘Red Wine’. Die ersten Gespräche mit dem Label hatten wir dann 2010. Unser erstes Konzert war eigentlich nur ein Showcase für das Label, aber sie mochten es. Es war wirklich eine gemeinschaftliche Veröffentlichung. Das Label hat uns nicht gesagt: ‘Wir wollen, dass ihr das so und so macht, eure Klamotten ändert, blablabla’. Ich weiß, womit ich mich wohlfühle.”

Schon lange vor seinem Plattenerfolg war Graham an ein Leben in den Medien gewöhnt. Als kleiner Junge spielte er in der ersten Hälfte der 1990er in einer dänischen Filmreihe mit und arbeitete darüber hinaus häufig als Sprecher. Doch die Musik war schon immer ein Teil von ihm. “Mein Vater war auf einem katholischen Internat, ich schätze, er hat dort ziemlich viele Lieder gelernt, und meine Mutter ist Musiklehrerin. Wir haben in der Familie immer viel gesungen. Außerdem war ich Mitglied des [berühmten] Kopenhagener Knabenchors und bin klassisch ausgebildeter Sopran-Solist.”

“Später habe ich mit dem Theaterspielen begonnen und Zeichentrickfilme synchronisiert. Ich habe also eine Menge Übung auf der Bühne und im Umgang mit Mikrofonen und A-cappella-Gesang. Als ich ungefähr zwölf war, hatte ich diesen Traum, entweder Anwalt oder Popstar zu werden. Also habe ich Jura studiert, bis ich meinen Plattenvertrag in der Tasche hatte. Ich habe aber trotzdem noch vor, meinen Master in Musikrecht zu machen. Irgendwann, wenn wir mal Zeit haben …”

“Produzenten und Band bringen zusammen über 100 Jahre geballte Musikerfahrung auf die Bühne”, so Graham über die Kollegen um ihn herum. “Alle hier haben das schon gemacht, bevor sie zehn Jahre alt waren. Anstatt zu sagen: ‘Übung macht den Meister’, sagen wir lieber: ‘Übung macht den Meisterschüler’.”

Mehr über Lukas gibts hier!