Samstag, 11. August 2012, 18:40 Uhr

Naomi Campbell wäre gerne eine olympische Sprinterin

Mit dem Laufen auf kurzen (Catwalk)-Strecken hat Naomi Campbell (41) mit Sicherheit Erfahrung, aber dass sie über eine 100-Meter-Bahn sprintet kann man sich wohl eher weniger vorstellen. Doch genau das ist ein geheimer Wunsch der 41-jährigen.

Naomi wäre nämlich gerne eine olympische Läuferin und zwar aus keinem geringeren Grund: Sie mag die Eleganz der Sprinterinnen. Für das Topmodel gehört diese sportliche Disziplin zu den schönsten des Sports überhaupt und wenn sie sich die Olympiade anschaut, dann interessiert sich dioe Grazie am meisten für die Kurzstreckenläuferinnen. Und manchmal träumt sie sogar davon, an der Veranstaltung selbst teilzunehmen.

Der britischen Vogue erklärte sie dazu: “Wenn ich eine Sportlerin wäre, würde ich gerne eine Sprinterin sein. Es sieht so elegant aus und ich kann mir definitiv vorstellen, dass ich das gut beherrsche.” Will Campbell ihren Job etwa an den Nagel hängen und sich lieber noch einer sportlichen Karriere widmen? Naja, dafür ist es wohl etwas zu spät und außerdem würde sie für nichts auf der Welt auf das Modeln verzichten wollen.

Die Laufsteg-Schönheit erklärte: “Ich liebe meine Karriere und bin froh, dass ich mir diesen Beruf ausgesucht habe. Ich kann mich immer wieder neu erfinden.”

Und auch nach unzähligen Jahren im Model-Business, einer Menge Jobs auf der ganzen Welt und hunderten von Werbeaufträgen liebt Naomi ihren Job noch genauso, wie am Anfang ihrer Karriere. “Es ist immer wieder eine neue Herausforderung, zu sehen wie die Menschen ihren Look verändern. Ich mag auch Wörter wie Veränderung, Neuerfindung und Chamäleon. Und ein Wort, was ich gar nicht leiden kann ist vorhersehbar.” (SV)

Foto: wenn.com