Sonntag, 12. August 2012, 12:02 Uhr

Jada Pinkett Smith: "Aber nein, wir lassen uns nicht scheiden"

Jada Pinkett Smith kann sich nicht vorstellen, ohne Will Smith zu leben. Die Schauspielerin versichert, dass an den Gerüchten um eine bevorstehende Scheidung von ihrem Ehemann nichts dran ist. “Es scheint so, dass es mindestens einmal im Jahr oder wenigstens alle zwei Jahre passiert – es wird gemunkelt, dass wir uns scheiden lassen”, lamentiert die 40-Jährige im Interview mit ‘Essence’. “Aber nein, wir lassen uns nicht scheiden. Wo sollte ich hin? Das ist mein Liebling. Es ist, als ob er ein Teil von mir wäre.”

Weshalb ausgerechnet ihre Ehe und angebliche Probleme immer wieder Thema in den Medien sind, kann sich Pinkett Smith dennoch leicht erklären. “Jedes Jahr wird ein Promipaar genau unter die Lupe genommen”, glaubt sie zu wissen. “Dieses Jahr sind das leider wir! Ich will schon fast sagen, dass wir es hätten erwarten müssen.”

Doch nicht nur die beiden Hollywood-Stars, die bereits seit fast 15 Jahren glücklich verheiratet sind, müssen mit der Aufmerksamkeit der Presse zurechtkommen. Auch ihr – mittlerweile fast ebenso berühmter – Nachwuchs Jaden (14) und Willow (11) lernt, damit umzugehen. “Was die Menschen über Willow denken, ist das, was sie über Willow denken. Aber am meisten Gedanken mache ich mir darüber, was Willow über sich selbst denkt. Sie ist ein unabhängiges, mutiges, geniales, talentiertes Mädchen. Ich freue mich für sie, dass sie einfach sein kann, wer sie ist.” (Bang)

Foto: wenn.com