Sonntag, 12. August 2012, 17:59 Uhr

Lady Gaga startet Europa-Tour und ist in Sofia gelandet

Jetzt mischt Lady Gaga Europa auf. Nachdem die amtierende Queen Of Pop ihre Fans in Asien mit ihrer Tour ‘Born This Way Ball’ glücklich gemacht hat, erreichte sie Samstagabend die bulgarische Hauptstadt Sofia, wo sie am 14. August den Auftakt zum europäischen Teil ihrer Tour starten wird.

Die 26-jährige präsentierte mit ihrem platinblondem Haar einen von Michael Jackson inspirierten Mundschutz, der bei weitem jedoch glamouröser und gestylter wirkte, als die OP-Masken des 2009 verstorbenen King Of Pop. Gehüllt war Miss Extravaganza in ein bodenlanges enges schwarz-weißes Kleid.

Gaga brachte auch ihren süßen Vierbeiner mit, einen putzigen kleinen Labradoodle (eine Kreuzung aus Labrador und Pudel). Das possierliche Kerlchen residierte standesgemäß in einer Handtasche von Yves Saint Laurent.

Pikant: Trotz des weltweiten Hypes war der ursprüngliche Veranstaltungsort angeblich nicht ausverkauft, so dass die Organisatoren das Konzert vom Vassil Levski National Stadion in die Mehrzweckhalle Armeets Arena verlegten.

Am 16. August geht es im rumänischen Bukarest weiter.

Auf der europäische Etappe der Tour stehen Konzerte in 21 Städten in 19 Ländern auf dem Programm. Überraschenderweise entschied sich Lady Gaga aber nicht – wie üblich – zu Konzerten in den osteuropäischen Ländern wie Griechenland, Ungarn, Polen, Tschechien oder Russland. Dafür macht sie halt in den baltischen Ländern Estland, Litauen und Lettland.

Fotos: wenn.com/Twitter