Sonntag, 12. August 2012, 18:40 Uhr

Seth Rogen: Einstweilige Verfügung gegen falschen Paketboten

Seth Rogen und seine Frau konnten gegen einen Stalker eine einstweilige Verfügung erwirken. Der kanadische Schauspieler – bekannt aus Filmen wie ‘Superbad’ und ‘Ananas Express’ – und seine Frau Lauren Miller stellten letzten Monat bei einem Gericht in Los Angeles einen Antrag auf Kontaktverbot, da ein Mann, der als Yasin Ajani identifiziert wurde, zwei Mal in das Haus des Paares eindringen wollte.

So soll er beide Male behauptet haben, ein Paket für Miller zu haben und dass sie ihm erlaubt hätte, hereinzukommen. Als Ajani nach dem zweiten Vorfall von der Polizei festgenommen wurde, soll er gesagt haben: “Die Stimmen sagten mir, loszugehen und mit Lauren zu reden.”

Rogen und Miller stellten deshalb einen Antrag, um den Stalker von ihrem Zuhause fernzuhalten. “Ich lebe in Angst, dass er zurückkommen wird”, so die Drehbuchautorin in den Dokumenten. “Ich habe Schwierigkeiten zu schlafen und schaue mich nach [Ajani] um, wenn ich nach Hause komme oder das Haus verlasse.”
Nachdem das Gericht dem Paar im Juli den Antrag gestattete und eine vorläufige einstweilige Verfügung verhängte, darf sich Ajani laut ‘E! News’ den beiden jetzt permanent nicht mehr nähern. (Bang)

Foto: wenn.com