Montag, 13. August 2012, 9:45 Uhr

"Spice Girls": Fulminante Show, aber kein mitreißendes Comeback

Die ‘Spice Girls’ haben am Sonntagabend einen bravourösen Auftritt hingelegt. Bei der Abschlußzeremonie traten zahlreiche Popstars in einer mitreißend inszenierten Show vor 80.000 auf. Darunter auch die Bands Muse, Take That, Beady Eye mit Ex-Oasis-Frontmann Liam Gallagher, sowie Sänger wie Ed Sheeran, Annie Lennox, George Michael (durfte als einziger zwei Songs performenm), Star-DJ Fatboy Slim, Jesse J, Russell Brand, Tinie Tempah, Taio Cruz, die Pet Shop Boys, Madness, One Direction, Brian May und Roger Taylor von Queen, sowie auch die Topmodels Naomi Campbell und Kate Moss.

Monty-Python-Legebde Eric Idle schmetterte den Welthit “Always Look On The Bright Side Of Life” und das Stadion ist komplett aus dem Häuschen.

Die Spice Girls kamen bei ihrem ersten Auftritt seit 2008 zunächst mit fünf traditionellen Taxis hereingefahren, doch die Performance aus einem Mini-Medley ihrer Hits ‘Wannabe’ und ‘Spice Up Your Life’ riss längst nicht das gesamte Publikum im Rund mit, wie beispielsweise bei Beady Eye oder Eric Riedle.

Victoria Beckham, Geri Halliwell, Mel B, Mel C und Emma Bunton tanzen schließlich auf den Dächern der mit LEDs illuminierten Fahrzeuge, die durch die im Mittelraum des Stadions feiernden Sportler fahren. Ein perfekt choreografierter Vollplayback-Auftritt, der nicht darüber hinwegtäuschte: Die Zeiten der legendären britischen Girlband ist definitiv vorbei.

Schön dastehen reicht eben nicht.

Aber: Selbst die konsequent schmollende Beckham, die ein atemberaubendes schwarzen trägerloses Kleid von Giles Deacon trug, hatte es geschafft, sich ein Lächeln abzuringen.

Fotos: wenn.com