Dienstag, 14. August 2012, 11:11 Uhr

Ein neues Gesicht in der "Lindenstraße": Valentin Schreyer kommt

Ein geheimnisvoller Mann bewohnt ab Mitte August die “Lindenstraße”: Er ist undurchschaubar, optisch imposant und hat schon viel von der Welt gesehen. Als passionierter Motorradfahrer pendelte er bislang für diverse Jobs zwischen Afrika und Europa.

Warum er sich jetzt ausgerechnet im Haus Nummer 3 der Lindenstraße niederlässt, bleibt zunächst ein Rätsel. Rätselhaft ist auch sein auffälliges Interesse für seine Nachbarin Tanja Schildknecht. Was die junge Frau nicht weiß: “Der Biker” trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, das direkt in Tanjas Vergangenheit führt. In der Gegenwart interessiert sich aber vor allem die hübsche Jack für den attraktiven Mann…

Valentin Schreyer (33) aus Kitzbühel/Tirol verkörpert den “Biker” in der “Lindenstraße”. Der “Biker” bringt mit seiner Mischung aus kraftstrotzender Vitalität und innerer Zerbrechlichkeit, aus brutalem Macho-Gehabe und viel Gefühl eine neue Farbe in die Serie. “Seine Vergangenheit und seine wechselnden Gemütszustände machen ihn schwer zu fassen,” erklärt Valentin Schreyer.

Schon nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass er offensichtlich eine Mission zu erfüllen hat. Warum sonst hat er eine Feuerwaffe im Gepäck?

Der Schauspieler freut sich über die Rolle: “Das Publikum erwartet eine spannende, sehr emotionale Geschichte mit unerwarteten Wendungen.”

Valentin Schreyer diplomierte im Studienfach Schauspiel am Konversatorium Wien mit Auszeichnung. Danach folgten zahlreiche Arbeiten für das Kino (u.a. “Die verrückte Welt der Ute Bock” mit Josef Hader, den beim Festival von Mexiko ausgezeichneten Film “Todespolka”, Hauptrolle in “Warten auf den Mond” oder “Nogo” mit Jürgen Vogel) und das Fernsehen (z.B. Serien wie “Der Bulle von Tölz” und “Soko Kitzbühel” oder die Fernsehverfilmung “Fräulein Else”), die ihm u.a. Nominierungen für die renommierten Kino- und Fernsehpreise “Undine” und “Romy” einbrachten.

Theaterengagements führten den Schauspieler in den letzten Jahren u.a. mit Hauptrollen an das Theater in der Josefstadt und das Landestheater Niederösterreich, zu den Salzburger Festspielen, ans Theater Duisburg und das Festspielhaus Recklinghausen.

Schreyer hat sich für die Rolle des “Biker” auch handwerklich ins Zeug gelegt. Er nahm Motorrad-Unterricht, Einheiten im Kampfsport sowie im Umgang mit Waffen und übte sich sogar im Schweißen – Fähigkeiten, die im Leben der neuen Figur eine Rolle spielen.

Der Schauspieler arbeitet zur Zeit mit der Theaterlegende Jérôme Savary und dreht außerdem wieder einen Kinofilm. Wichtigstes berufliches Standbein bleibt in der nächsten Zeit aber die “Lindenstraße”. Denn die Autoren haben noch viel vor mit dem “Biker”…

Ausstrahlung erste “Lindenstraße”-Folge mit Valentin Schreyer am Sonntag, 19. August 2012, Folge 1392: “Der Biker”, um 19.30 Uhr!

Fotos: WDR/Steven Mahner