Mittwoch, 15. August 2012, 18:23 Uhr

Prinz Philip wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Prinz Philip im Krankenhaus: Der 91-jährige Gatte der britischen Königin Elizabeth II. war mit dieser im schottischen Balmoral und wurde als Vorsichtsmaßnahme in die Aberdeen Royal Infirmary gebracht, wie der Buckingham Palace mitteilt. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Duke of Edinburgh wurden allerdings nicht bekanntgegeben.

Erst im Juni wurde er wegen einer Blaseninfektion in einem Krankenhaus behandelt und verpasste deshalb die Feierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum seiner Frau. Nach wenigen Tagen wurde er allerdings wieder entlassen und konnte so seinen Geburtstag am 10. Juni zuhause feiern. Auf Nachfrage beteuerte Prinz Philip damals einigen Reportern, sich wieder guter Gesundheit zu erfreuen: “Ich wäre nicht entlassen worden, wenn das nicht der Fall wäre.”

Im Dezember letzten Jahres musste er sich dagegen einer Herzoperation unterziehen, woraufhin die Königin versucht hatte, ihn dazu zu bringen, langsamer zu machen. “Es war schrecklich beunruhigend für die Königin, als er dieses kleine Herzproblem an Weihnachten hatte”, berichtete ihre Cousine Margaret Rhodes wenig später. “Sie versuchte, das Leben für ihn einfacher zu machen, aber er mag das nicht. Er will in der Lage sein, in seinen Gewohnheiten weiterzumachen, was in seinem Alter wundervoll ist.” (Bang)

 

Foto: wenn.com