Donnerstag, 16. August 2012, 19:59 Uhr

TV-Tipp: GuseBerlin präsentiert ab heute die Show, die niemals schläft

Anfang 2012 startete “GuseBerlin” im Internet, ab heute kommentiert Radio-Fritz-Moderator Chris Guse von seiner Kreuzberger Dachterrasse aus nun auch im rbb Fernsehen Berlin und das restliche Weltgeschehen. Hier wird Fernsehen im rbb von der Generation gemacht, die mit dem Internet aufgewachsen ist.

Guse untersucht Berliner Nachtclubs auf ihre Tageslichttauglichkeit, recherchiert investigativ im wilden Brandenburg, unternimmt fragwürdige Selbstversuche mit Chemikalien und exotischen Sportarten, erscheint in Videos, im Bundestag und überall da, wo er nicht hingehört. Spezialeffekte, Promis ohne PR-Maulkorb, das Surfwetter, Live-Schalten von den top spots der Hauptstadt, Guses Techie-Oma, die das Neueste aus der Welt der Tablets, Notepads, iOs, Androids und Retina-Displays erklärt, und die Denk-Zelle werden Tabus brechen, Grenzen des guten Geschmacks ausloten und vor allem eins … unterhalten.
Mit auf der Terrasse sind die attraktive, anstrengende Produzentin Su und der bärtige Special Effect Man Simmert.

Berlin ist eine Weltmetropole – herrlich unaufgeregt und trotzdem die angesagteste Stadt von allen. Der Berliner Jetset kann auch ohne Großflughafen und trifft sich mitten in der Nacht beim Späti. Berlin hat eine eigene Show verdient, die genauso funktioniert. “GuseBerlin” ist die erste Show, die unsere Hauptstadt in eine Pralinenschachtel packt, um sie dann explodieren zu lassen – wie es sich für Berlin gehört.

Auf der Homepage www.rbb-online.de/guseberlin und in der rbb-Mediathek ist die 30-minütige Sendung nach der Ausstrahlung in voller Länge zu sehen, Highlights werden auf den Seiten www.guseberlin.de und www.fritz.de veröffentlicht und über die sozialen Netzwerke verteilt. Guse weiß, wem die Stunde geschlagen hat und ist seiner Zeit immer einen Tweet voraus.

Weitere Sendetermine: 23.8, 30.8., 6.9. jeweils 22.45 Uhr im RBB.

Fotos: rbb/Stefan Wieland