Samstag, 18. August 2012, 14:38 Uhr

Jeremy Renner freut sich auf Rolle als der legendäre Steve McQueen

Jeremy Renner kann es kaum erwarten, in die Rolle seines Helden Steve McQueen zu schlüpfen. Der US-amerikanische Schauspieler (Mission: Impossible – Phantom Protokoll’, ‘Hurt Locker’) ist für die Hauptrolle in einem Film über die Hollywood-Legende vorgesehen und glaubt, dass es “wirklich schwierig” sein wird, McQueen darzustellen. “Ich finde, dass er eine Ikone ist. Ich habe eine ganze Menge seiner Filme gesehen und ich dachte einfach, dass es wirklich interessant, wäre, ihn unter die Lupe zu nehmen”, enthüllt Renner.

“Biopics sind wirklich schwierig – es ist schwer, die Lebensgeschichte von jemandem in zwei Stunden zu erzählen. Er war ein wandelnder Zwiespalt: Die geizigste und sparsamste Person und dann die großzügigste. Und seine Erziehung war interessant.” Obwohl das konkrete Konzept des Films noch nicht feststeht, verrät der 41-Jährige, dass es sich eher um ein “Stück des Lebens” handeln werde.

“Wir ergründen es noch immer”, erklärt Renner. “Ich kann es kaum erwarten, damit loszulegen.”

Zuvor ist der Hollywood-Star allerdings in der Rolle des Aaron Cross in dem Film ‘Das Bourne-Vermächtnis’ zu sehen, welcher an die drei Vorgänger mit Matt Damon in der Hauptrolle anknüpft. Obwohl Damon in diesem Streifen nicht mehr als Jason Bourne auftritt, hätte Renner kein Interesse daran, diese Figur darzustellen.

“Ich würde nie und nimmer Jason Bourne spielen”, unterstreicht er. “Ich möchte nicht die Rolle einer anderen Person übernehmen. Man könnte mir jegliche Summe anbieten und es wird trotzdem nicht passieren. Ich bin ein Fan der Bourne-Reihe; ich habe das Gefühl, dass ich als Schauspieler hinein passe.” (Bamng)

Foto: wenn.com