Sonntag, 19. August 2012, 11:05 Uhr

Dolph Lundgren nicht von "The Expendables 3" begeistert

Dolph Lundgren ist von der Idee, einen dritten Teil von ‘The Expendables’ zu machen, nicht begeistert. Der schwedische Schauspieler schlüpfte zum zweiten Mal für das Franchise in die Rolle des Gunner Jensen, hofft aber darauf, dass die Reihe – in der neben ihm unter anderem auch Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis zu sehen sind – nun erst einmal eine Pause einlegt.

“Ich habe etwas über einen dritten Teil gehört”, antwortet Dolph Lundgren im Interview mit ‘Den of Geek’ auf die Frage, ob die Spekulationen darüber, dass ‘The Expendables 3’ bald gedreht werden könnte, wahr seien. “Ich war nicht allzu begeistert, weil wir gerade erst vier Monate in Bulgarien und New Orleans hinter uns gebracht haben und genug ist genug. Auf keinen Fall beginnen sie diesen Herbst, das glaube ich nicht. Man muss abwarten und sehen, wie sich dieser hier macht und planen. Vielleicht nächstes Jahr.”

Den aktuellen Film und die Fortsetzung so dicht beieinander herauszubringen, sei nach Meinung Lundgrens ohnehin nicht sehr klug.

“Man möchte ein bisschen Pause, sodass man das Gefühl aufbauen kann, einen anderen sehen zu wollen”, gibt der 54-Jährige zu bedenken.

Im Hinblick auf ‘The Expendables 2’ (Kinostart: 30. August) hat Lundgren indes vor allem lobende Worte für Regisseur Simon West übrig, der die Leitung von Stallone übernahm. “Simon hat großartige Arbeit geleistet, wenn es darum ging, mit all den Persönlichkeiten umzugehen und vor allem mit Stallone umzugehen. Er sagt: ‘Richtig, du bist der Star des Films'”, weiß Lundgren zu berichten. “Aber jeder Andere – Arnold, Bruce Willis, Chuck Norris, Jet Li, [Jason] Statham – es gibt eine Menge Menschen, mit denen er sich streiten und die er zufrieden halten muss. Er hat wirklich einen tollen Job gemacht.” (Bang)

Fotos: 20th Century Fox