Sonntag, 19. August 2012, 18:48 Uhr

One-Hit-Wonder Scott McKenzie ist gestorben

Scott Mckenzie ist am Samstag im Alter von 73 Jahren an einem Nervenleiden verstorben. Scott McKenzie litt am Guillain-Barré-Syndrom. McKenzie litt seit 2010 unter dem schweren Nervenleiden, in dessen Folge es auch zu Lähmungserscheinungen kommen kann.

Der Sänger und Songwriter wurde 1939 als Philip Blondheim geboren.

1967 hatte er mit ‘San Francisco (Be Sure To Wear Some Flowers in Your Hair)’ einen Welthit am Start, mit dem er bis heute in Verbindung gebracht wurde. Der Song wurde von John Philips von ‘The Mamas & The Papas’ geschrieben, der Anfang der 1960er Jahre mit McKenzie in der Band Smoothies spielte.

Nach Phillips Tod 2001 zog sich McKenzie aus dem Musikgeschäft zurück, war aber in Deutschland immer wieder mal bei Radio-Oldie-Festival aufgetreten.

Die Freundschaft zwischen McKenzie und Phillips hielt Jahrzehnte. Beide waren 1988 auch Mitautoren des Hits ‘Kokomo’ von den Beach Boys auf, die Autorenschaft von McKenzie wird allerdings von ‘Kokomo’-Produzent Terry Melcher angezweifelt.

1998 zogen Scott McKenzie und Barry McGuire mit zwei Sängerinnen nochmal als „The Mamas and the Papas“ durch Großbritannien.

Mit ‘Like An Old Time Movie’ gelang Scott Mckenzie noch ein weiterer Hit.