Montag, 20. August 2012, 8:36 Uhr

Kristen Stewart und Robert Pattinson sagen "Twilight"-Conventions ab

Kristen Stewart und Robert Pattinson werden nicht an den letzten ‘Twilight’-Conventions teilnehmen. Das frühere Hollywood-Traumpaar wird bei den vier letzten offiziellen Treffen rund um die beliebte Vampir-Saga, die unter anderem am 29. September in Detroit und am 3. November in Los Angeles stattfinden, nicht dabei sein.

Auch Frauenschwarm und Co-Star Taylor Lautner hat nicht vor, eine der Veranstaltungen zu besuchen. “Die Leidenschaft und Hingabe der ‘Twilight’-Fangemeinde war toll und wir sind darauf aus, eine letzte, riesige Convention auf die Beine zu stellen; eine letzte Zusammenkunft, um alte Freunde zu treffen, die die ‘Twilight’-Familie gebildet haben”, wird Creation Entertainment als Veranstalter der Treffen von ‘Zap2it’ zitiert. “Obwohl Rob, Kristen und Taylor dieses Mal nicht bei uns sein werden, werden wir eine Reihe anderer toller ‘Twilight’-Stars haben.”

Die Nachricht reiht sich in eine Menge Schlagzeilen der letzten Zeit ein, die sich nach dem Bekanntwerden der Affäre Stewarts mit ‘Snow White and the Huntsman’-Regisseur Rupert Sanders mit den ‘Twilight’-Stars befassten. So hatte Stewart zuletzt unter anderem ihren geplanten Auftritt bei den MTV Video Music Awards abgesagt, wobei sie dort eigentlich zusammen mit Pattinson für das Überreichen einer Auszeichnung vorgesehen war. Wie ein Nahestehender der 22-jährigen Schauspielerin unlängst enthüllte, versteckt sie sich vor der Öffentlichkeit aus Angst vor Fan-Reaktionen.

“Ihre Freunde haben sie dazu gedrängt, Robert Pattinsons Beispiel zu folgen und ein paar Interviews zu ‘On the Road’ zu geben – einfach, um es hinter sich zu bringen”, verriet der Insider ‘RadarOnline.com’ in diesem Zusammenhang. “Kristen hat jedoch Angst. Die heftige Reaktion ihrer ‘Twilight’-Fans hat sie mitgenommen – sie weiß nicht mehr weiter.” (Bang)