Montag, 20. August 2012, 23:05 Uhr

Melissa Etheridge: Das zwölfte Album kommt Ende August

Ob Rock, Country oder Blues, Melissa Etheridge, die Frau mit der kratzigen Powerstimme hat es immer wieder geschafft, jedem gitarrentauglichen Genre ihren eigenen Stempel aufzudrücken und tat dies stets so direkt und eindrucksvoll wie kein anderer.

Der Beweis dafür sind elf veröffentlichte Studioalben – das letzte davon “Fearless Love” aus dem Jahr 2010 – und eine beeindruckende Preissammlung. Neben zwei Grammy-Awards wurde Etheridge mit einem Stern auf dem berühmten Walk Of Fame und einem Oscar ausgezeichnet. Diesen Oscar in der Kategorie “Bester Filmsong” brachte ihr 2007 der Song “I Need To Wake Up”, den sie dem Film “An Inconvenient Truth” beisteuerte.

Nun meldet sich die Rockikone mit ihrem zwölften Album “4th Street Feeling” (kommt am 31. August raus) zurück.
Aufgenommen wurde das Album in Los Angeles, als Produzenten haben dabei Jacquire King (Kings Of Leon, Norah Jones), Steve Booker (Duffy) und Melissa Etheridge selbst mitgewirkt. Wie üblich stammen alle zwölf Song auf dem Album von Etheridges Feder und auch bei den Aufnahmen hat die 51-jährige Amerikanerin eine ganz große Rolle gespielt. Neben dem Gesang spielt Etheridge auf dem Album Klavier, Mundharmonika, Banjo und natürlich die Lead-Gitarre.

Einige der Songs auf dem neuen Album, das über etwa ein Jahr entstanden ist, werden auch in einem neuen Musical auftauchen, an dem Etheridge derzeit mit ihrer Lebenspartnerin Linda Wallem arbeitet. Wallem ist unter anderem als Fernsehproduzentin tätig und wirkte bei den Serien wie “Die wilden Siebziger” und “Nurse Jackie” mit. “Das war die beste Zeit, die ich je im Studio hatte,” erklärt Etheridge begeistert.