Dienstag, 21. August 2012, 19:36 Uhr

Jay-Z reicht Millionenklage gegen seinen Koch ein

Multi-Millionär Jay-Z hat eine Klage gegen den Koch seines New Yorker Clubs ’40/40′ eingereicht. Der Rapper fordert von Mike Shand, der in der Vergangenheit auch privat für ihn und seine Frau Beyoncé Knowles kochte, 1,5 Millionen Dollar Schadensersatz, da dieser es nicht geschafft habe “in wichtigen Aspekten” seine Arbeit auszuführen.

So habe er laut Jay-Z und seinem Partner Juan Perez nichts dazu beigetragen, das Menü zu verbessern, weshalb Verluste entstanden, die nicht zurückzugewinnen seien. “Der Club hatte keine Möglichkeit, die Waren und den Service angemessen zu ersetzen, für deren Bereitstellung der Angeklagte bezahlt wurde”, heißt es laut ‘NYPost.com’ in den Gerichtsdokumenten.

Der Anwalt des Kochs, Vik Pawar, erklärt derweil, dass dieser keine Ahnung hatte, warum eine Klage gegen ihn eingereicht wurde. “Mike ist ein toller Koch und es ist unklar, warum ’40/40′ eine Klage gegen ihn ins Auge fassen. Wir werden trotzdem darauf antworten, wenn er die Beschwerde erhält.”

Auf der Webseite des Clubs wird Shand noch immer als Koch aufgelistet. (Bang)

Foto: wenn.com