Mittwoch, 22. August 2012, 21:30 Uhr

"I'll be back": Schwarzeneggers "Terminator" erstmals in High Definition

Ab 5. Oktober präsentiert Twentieth Century Fox Home Entertainment James Camerons Action-Sci-fi Spektakel “Terminator” auf Blu-ray. Heiß ersehnt wird die High-Definition Fassung nicht nur von den Fans. Mit der Erstauflage im Steelbook, einer digital überarbeiteten Filmversion, ultrascharfem Bild und kristallklarem 5.1 DTS HD Master Audio Sound schlägt Arnold Schwarzenegger als Mensch-Maschine nun noch unerbittlicher zu.

Ausnahmeregisseur James Cameron (“Avatar”) gelang mit der Verfilmung von “Terminator” 1984 ein Überraschungshit, der ihm endgültig den Durchbruch in Hollywood verschaffte. Die Story um einen eiskalten, unzerstörbaren Killerroboter, der aus der düsteren, postapokalyptischen Zukunft in das gegenwärtige Los Angeles geschickt wird, um zu töten, definierte das Genre neu. “Terminator” entwickelte sich zu einem der einflussreichsten Science-Fiction-Filme, der auch heute aufgrund einer einzigartigen Mischung aus überragenden Special Effects, Action, innovativer Charaktere und tiefgründiger Story für atemberaubende Spannung sorgt.

Arnold Schwarzenegger als “Terminator” wurde in der Rolle des unzerstörbaren Cyborgs zur Kultfigur und zum Superstar des Action-Genres. Gleichzeitig begründete “Terminator” eine der erfolgreichsten Film-Franchises Hollywoods. “Ein Meilenstein des Action-Genre” jubelt die Cinema.

Noch unbarmherziger wird die zerstörerische Mission des “Terminators” in der digital neu abgetasteten und überarbeiteten Filmversion. Der Zuschauer ist hautnah dabei, wenn weder donnernde Maschinenpistolen noch meterhohe Flammen den Cyberkiller aufhalten können. Der deutsche 5.1 DTS HD Master Audio-Ton lässt es im Heimkino in Cameron-Manier ordentlich krachen und für Fans des Originaltons enthält die Blu-ray auch die englische 5.1 DTS HD High Resolution-Audiospur. Außerdem wieder auf der Blu-ray: Die Einleitung durch den Erzähler analog zur Original-Fassung aus dem Jahre 1984.

Einblicke über die Entstehung von “Terminator” und die eingesetzten visuellen Effekte bietet das Bonusmaterial der Blu-ray. Sieben entfallene Szenen zeigen noch mehr unschlagbares Sci-fi-Kino.

Eiskalt und beinahe unzerstörbar präsentiert sich die Blu-ray in der Erstauflage als edles Steelbook. Mit der Veröffentlichung von “Terminator” ist endlich der letzte fehlende Teil der Filmreihe im hoch aufgelösten Format zu haben. Ein Must-Have mit Kultstatus für jede gutsortierte Blu-ray Sammlung. Darüber hinaus ist der Titel auch auf DVD erhältlich.

Und darum gehts: Im Jahr 2029 herrscht ein gnadenloser Krieg auf der Erde. Ein hyperintelligentes Computersystem, Skynet, und der Rest der Menschheit stehen sich gegenüber. Auf einen Menschen hat es Skynet besonders abgesehen: John Connor, den gefährlichen Anführer einer Widerstandsgruppe. Um ihn zu beseitigen, wird ein Terminator zurück ins L.A. des Jahres 1984 geschickt. Dieser Cyborgkiller (Arnold Schwarzenegger), äußerlich von einem Menschen nicht zu unterscheiden, soll die Mutter (Linda Hamilton) von Connor umbringen, bevor dieser das Licht der Welt erblicken kann. Aufs Töten programmiert, hinterlässt er auf seiner Suche nach ihr eine Spur der Verwüstung.

Ausstattung der Blu-ray
Ton

Deutsch 5.1 DTS HD Audio Master
Englisch 5.1 DTS HD High Resolution

Bonusmaterial

Die Entstehung von Terminator – visuelle Effekte und Filmmusik
Terminator – Ein Rückblick
Entfallene Szenen:
Natürliche Sarah
Falsche Sarah
Lt. Traxlers Handlungsstrang
Sarah geht in die Offensive
Bomben bauen
Reese ist kitzlig
Die Fabrik