Mittwoch, 22. August 2012, 17:12 Uhr

Ronan Keating gibt sich nach Ehe-Aus reuevoll

Ronan Keating findet, er hat die schwere Zeit nach der Trennung von seiner Frau verdient. Der Sänger wurde von seiner Frau Yvonna verlassen, nachdem er 2009 sieben Monate lang eine Affäre mit der Boyzone-Background-Tänzerin Francine Cornell hatte. Obwohl die beiden versuchten, ihre Ehe zu retten, scheiterten sie und gingen schließlich doch getrennte Wege. Dafür gibt sich Ronan Keating selbst die Schuld und nun erklärt er im Interview mit dem Radiosender Magic 105.4: “Es waren ein paar harte Jahre – ich verdiene, was ich bekommen habe.”

Erleichtert ist der Musiker allerdings, dass es seinen Kindern Jack (13), Missy (11) und Ali (6) gut geht, und sieht mit Freude, dass seine älteste Tochter nun auch im Showbusiness tätig wird. “Meine elfjährige Tochter Missy hat dieses Jahr einen Film gemacht, der im Februar rauskommt. Ein Horrorfilm namens ‘Dark Touch’.”

Erst kürzlich äußerte Keating seine Sorge um seine Kinder und wie diese mit der Trennung umgehen werden. “Niemand möchte eine Beziehung durchleben und Kinder haben und denken, dass sie jemals zerbrechen wird”, zitierte ihn damals ‘The Sun’. “Ich sehe mich selbst als Versager. Es war niederschmetternd für die Kinder.” (Bang)

Foto: wenn.com