Freitag, 24. August 2012, 19:56 Uhr

Kristen Stewart: Flucht nach vorn mit großem Exklusiv-Interview?

Nachdem Kristen Stewart (22) am Montag erstmals seit dem Seitensprung-Skandal wieder in der Öffentlichkeit gesichtet wurde, ist wohl Hollywoodstar Jodie Foster (49) die treibende Kraft dahinter, dass der Twilight-Jungstar allmählich aus der Deckung kommt. Beide hatten 2002 gemeinsam für den Thriller ‘Panik Room’ vor der Kamera gestanden.

Ein Insider sagte dazu gegenüber ‘radaronline’: “Jodie war für Kristen in der ganzen Zeit ein unglaublicher Freund. Sie hat Kristen gesagt, dass es nicht gut ist, Trübsal zu blasen und sich zu Hause zu verstecken. Umso schneller sie sich der Welt stellt und sich in der Öffentlichkeit bewegt, desto schneller kann sie mit ihrem Leben weitermachen.”

Wie in ähnlich schwierigen Fällen üblich, geben in die Bredouille geratene Prominente Exklusiv-Interviews, um die Situation für sich und die die Öffentlichkeit zu entschärfen. Diesen entscheidenden Schritt nach vorn soll Jodie Foster dem Bericht zufolge ihrer jungen Freundin wohl auch geraten haben.

“Jodie denkt, sie könnte vielleicht ihr Handeln in einem exklusiven Interview erklären. Aber sie hilft Kristen, kleine Schritte zu unternehmen, um die Schäden zu reparieren Schäden, die durch ihre Affäre mit Rupert verursacht wurden”. Foster habe ihr immer eine Schulter angeboten, sich auszuweinen, doch Kristen sollte den Medienghype eher ignorieren.

Foster hatte sich erst jüngst vehement für Stewart eingesetzt: “Eine Gage für eine Leinwand-Darstellung umfasst nicht das Recht, in die Privatsphäre dieser Person einzudringen und ihr Selbstwertgefühl zu zerstören.”

Unterdessen behauptet das Portal ‘Hollywoodlife’, dass Liberty Ross (33), Ehefrau ihres seitenspringenden Ehegatten Rupert Sanders, die Affäre für eigene PR-Zwecke nutze. Die habe sich gedstern Abend bei der Premiere des Films ‘Lawless’ (mit Shia LaBeouf) in Los Angeles bestens gelaunt präsentiert, als sei nichts geschehen.

Allerdings zeigte sie sich ohne ihren Ehering. Angeblich habe sie ihrem Ehemann einige Bedingungen gestellt, um die Ehe fortzusetzen. (kt)

Fotos: wenn.com