Freitag, 24. August 2012, 15:36 Uhr

Lady Gaga ist nach Prinz Harrys Nacktauftritt voll auf seiner Seite

Irgendwie war doch zu erwarten, dass es den einen oder anderen Prominenten gibt, der Prinz Harry (27) während seines Nacktfoto-Skandal beisteht. Nun ist es Lady Gaga (26), die dem skandalträchtigen, royalen Familienmitglied ihren Beistand gibt und deutlich machte, dass sie ihn auf jeden Fall unterstützen würde.

Kein Wunder, schließlich kennt sich in Sachen Skandal-Auftritten kaum einer so gut aus, wie die Königin des Pop. Sie weiß also ganz genau, wie sich der Prinzensohn jetzt fühlt, und das nur wegen einiger seiner partyfreudigen Kumpels, die die Fotos aus Las Vegas der Presse zuspielten. Gaga äußerte sich kürzlich sehr kritisch über die genannten Leute und verurteilte sie aufs Schärfste.

In Miss Extravaganza dürfte Prinz Harry bisher aber seine einzige Verbündete gefunden haben, denn die royale Familie sei noch immer zutiefst schockiert und hätte sich (wahrscheinlich aus lauter Scham) noch nicht zu dem Eklat geäußert. Wahrscheinlich kann sich Papa Charles und der Rest des royalen Clans gar nicht mehr einkriegen, dass der Prinzensohn seinen ständigen, Jahre andauernden Eskapaden nun das Krönchen aufsetzt und blank zog.

Lady Gaga sieht das aber alles ganz anders. Der Prinz sei doch eigentlich nicht selbst schuld an seiner Misere, sondern die Personen, die das Foto schossen und es hinterhältig den Medien zuspielten. In einer Reihe von Beiträgen auf ihrer Twitterseite schrieb die 26-jährige: “Heilige Mutter, Harry sieht aber fit aus…Hoffentlich ist niemand sauer auf ihn. Ich bin es jedenfalls nicht. Die Mitglieder der königlichen Familie sind auch nur Menschen. Aber was wirklich richtig scheiße ist, ist das Verhalten seines beschissenen Kumpels, der die Fotos gemacht und dann weitergegeben hat.” Recht hat sie! (SV)

 

Foto: wenn.com