Freitag, 24. August 2012, 12:02 Uhr

Popstars: Der schöne Patrick muß gehen und der schöne Cem muß heulen

In der gestrigen Popstars-Folge überschlugen sich die Ereignisse. Da liefen die Tränen in Sturzbächen, es kam zu wilden und vor allem lauten Streitereien und überraschenden Ausstiegen.

Zwischen den Kandidaten herrschte gestern dicke Luft und die schlechte Stimmung war höchstwahrscheinlich noch kilometerweit zu spüren. Cem und seine anderen männlichen Gesangspartner hatten wohl vergessen die überfüllten Mülleimer zu leeren, auf denen es sich bereits ein paar Fliegen gemütlich gemacht hatten.

Da platzte Kandidatin Gianina (19) aber mächtig der Kragen und wutentbrannt stürmte die wohlhabende Inkasso-Facharbeiterin der Faulenzer-Truppe entgegen, um ihnen mal eine ordentliche Sauberkeits-Standpauke zu halten. Und dabei fielen ein paar heftige Worte, auf die besonders Cem (20) sehr empfindlich reagierte. Der türkischstämmige Straßenmusiker zeigte nach Gianinas Reaktion dann eine Seite von sich, die nicht nur auf die anderen Mädels und Jungs erschreckend wirkte, sondern auch auf Detlef D! Soost. Statt Einsicht oder einer Entschuldigung verkroch sich Cem wütend und eingeschnappt in die Ecke, um vor laufender Kamera kräftig über seine Popstars-Kollegin abzulästern. “Die ist doch nur am Rumprahlen. Ständig hört man nur ‘Ich hab teure Klamotten und ein tolles Auto, blablabla’.

Da spricht offensichtlich der Neid aus dem 20-jährigen Gesangstalent.

Wenig später versuchte D! den Konflikt zu lösen, doch dann eskalierte der Streit urplötzlich. Nachdem Cem der sensiblen Gianina an den Kopf geworfen hatte, dass sie eine Angeberin sei und mit ihrem wohlhabenden Leben prahlen würde, konnte die junge Frau ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. “Ich arbeite für mein Geld, stehe jeden Morgen um 5 Uhr auf und komme erst abends um 22 Uhr wieder nach Hause. Was bitte machst du?” brüllte sie ihren Gesangskollegen an und äußerte ganz nebenbei noch, dass sie regelrecht Angst vor ihm habe. Das war zu viel für ihn und erst D! konnte den völlig fertigen und tränenüberströmten Sänger zur Vernunft bringen. Nachdem er dem Dance-Trainer sein Herz ausschüttete und mit seinem heftigen Heulkrampf mit Sicherheit die Herzen sämtlicher Zuschauer eroberte, gab es eine kleine Aussprache mit Gianina und dann hieß es irgendwann: Ende gut, alles gut!

Nachdem der eine Streit friedlich beigelegt wurde, folgte auch sofort die nächste Konfrontation. Gestern erwischte es mal wieder die sanfte Thuy (18), die von Anfang an, als der Buhmann der Gruppe galt. Doch dieses Mal stand ein ganz anderes Problem im Raum und zwar der Freund der hübschen Vietnamesin. “Er ist Moslem”, gestand sie den anderen Mädchen der Gruppe. “Ihm gefällt nicht, was ich hier tue und ich weiß nicht, ob ich weitermachen möchte.” Das fiel ihr allerdings ein wenig zu spät bzw. zu früh ein. Bevor sie diese wichtige Entscheidung wirklich treffen konnte, wollte sie aber noch einmal die Gruppenperfomance mitmachen. Nix da, dachte sich die Jury und stellte Thuy vor vollendete Tatsachen. An Ort und Stelle sollte sie entscheiden, ob sie ihren Popstars-Traum wirklich für ihren Freund aufgeben möchte. Und genau das tat die junge, talentierte Schönheit. Sie verließ die Popstars-Show und entschied sich gegen eine Karriere und für die Liebe. Ob das die richtige Entscheidung war?

Und weil es nicht schon genug Dramen für einen Tag waren, musste am Ende der Sendung auch noch der absolute Mädchenschwarm seinen großen Traum von der Popstars-Band aufgeben. Patrick (24) schaffte es nicht, seine männliche, kernige Seite zum Vorschein zu bringen und statt des überaus talentierten, stimmgewaltigen und vor allem wahnsinnig gutaussehenden Kandidaten, kamen stattdessen Alessio und Co. weiter, die wahrlich keine Glanzleistung ablieferten und statt perfekter Perfomance so einige Töne versemmelten. Immerhin konnte sich ein Schönling durchsetzen und zwar der dunkelhaarige Sunnyboy Alex (23). Man wird sehen, wer sich nächste Woche verabschieden und Ibiza verlassen muss.

Nichts desto trotz reicht die zehnte Staffel nicht die gewünschte Anzahl der Zuschauer. Zwar gingen die Quoten gestern wieder auf 1,3 Millionen hoch. Die Staffel endet früher als geplant, statt zwei Finalshows wird es nur noch eine geben und die findet am 20. September statt. (SV)

Fotos: Pro Sieben, ProSieben/Richard Hübner