Samstag, 25. August 2012, 10:30 Uhr

Jessica Biel will Justin Timberlakes Feindin spielen

Jessica Biel wäre in einem Film gern einmal die Gegenspielerin ihres Verlobten Justin Timberlake. Die Hollywood-Schönheit, die als Mary Camden in der Serie ‘Eine himmlische Familie’ international bekannt wurde, kann sich durchaus vorstellen, einmal zusammen mit ihrem zukünftigen Ehemann vor der Kamera zu stehen.

Ein Paar müssten die beiden ihrer Meinung nach allerdings nicht mimen. “Ich denke, wenn es passiert, passiert es”, kommentiert
Biel die Interviewfrage, ob sie und Timberlake einen Film zusammen machen würden, im Gespräch mit der Zeitschrift ‘Celebs on Sunday’. “Wir
halten definitiv nicht danach Ausschau, aber wenn wir etwas finden können, das für uns beide spannend ist, dann ja. Damit, ein Paar in
einem Film zu spielen, wollen wir vorsichtig sein, dabei bin ich mir nicht sicher, aber Feinde zu spielen, könnte cool sein.”

Mit einem Schauspielkollegen verlobt zu sein, empfindet die 30-Jährige indes als einfacher im Hinblick auf die Beziehung, da der Partner den
Hollywood-Alltag des jeweils anderen nachvollziehen kann.

“Ich denke, dass es einfacher ist, weil man versteht, was der andere durchmacht”, gibt Biel zu bedenken. “Man versteht es, wenn sie nicht anrufen können, weil sie gerade am Set sind oder was auch immer. Aber die Terminpläne können ein Albtraum sein.”

Im Hinblick auf ihren großen Tag ist Biel derweil noch nicht nervös, räumt aber ein, dass die Anspannung durchaus noch kommen kann. “Ich bin
mir sicher, dass es eine Zeit geben wird, in der ich irgendwie nervös sein werde, aber jetzt bin ich es einfach nicht”, so der Star. “Ich weiß nicht warum; ich denke vielleicht einfach, weil es richtig für mich ist.” (Bang)

Foto: wenn.com