Samstag, 25. August 2012, 19:05 Uhr

Pietro Lombardi und Sarah Engels arbeiten an neuen Alben

Am Montag startet auf RTL um 20.15 Uhr die neue Promi-Show ‘Star Race‘. Drei Teams liefern sich einen abenteuerlichen Wettlauf, den es so noch nicht gab….und mittendrin Pietro Lombardi und Sarah Engels! Die beiden ehemaligen DSDS-Kandidaten müssen sich über 400 Kilometer durch die Philippinen bis zur Hauptstadt Manila schlagen.

Klingt nach einem unglaublichen Unterfangen, dem sich Pietro und Sarah tapfer stellen müssen. Statt einem gut gefüllten Geldbeutel haben die beiden allerdings nur einen Euro zur Verfügung, keinen Übersetzer und keinen Promibonus. Die Sänger stellen sich vor laufender Kamera ihrem wohl größten Abenteuer und überwinden dabei so manches Hindernis.

Pietro erzählte klatsch-tratsch.de, wie es ihm und seiner Freundin wirklich erging und verriet ganz nebenbei auch noch, wie ihre nächsten musikalischen Projekte aussehen.

Auf den Philippinen verhält sich vieles anders als in Deutschland. Das haben auch Sarah und Pietro erkannt. Sie mussten versuchen, sich mit den nötigsten Dingen zu versorgen. Und dabei fiel dem immer etwas troddeligen, aber liebenswerten DSDS-Sieger auf, dass die dortigen Bewohner ein völlig anderes Verhältnis zu Geld haben und vor allem mit viel weniger klarkommen müssen. Pietro sagte dazu. “Es war sehr lustig, mit nur einem Euro unterwegs zu sein. Aber man kommt damit auf den Philippinen genau so weit, wie in Deutschland mit 20 Euro.”

Sarah und Pietro gelten seit der DSDS-Staffel im Jahr 2011 als das Traumpärchen schlechthin und bisher scheint zwischen den beiden alles zu harmonieren. Die Abenteuer-Show hat sie offenbar noch mehr zusammengeschweißt und die beiden machten aus fast unüberbrückbaren Hindernissen einmalige, schöne Erlebnisse, die sie verbinden. “Alles dort, war für uns ein einmaliges und super Erlebnis mit tollen Erfahrungen”, sagte Pietro dazu.

Und da so eine flippige Promi-Show meistens viel Stress für die Teilnehmer parat hält, gab es für den 20-jährigen und seiner Sarah kaum eine ruhige Minute. “Wisst Ihr was? Auf den Stress hätte ich echt verzichten können”, lachte er.

Auch wenn den beiden manche Momente wahrscheinlich mächtig auf die Nerven ging, fallen Pietro auch eine ganze Reihe positiver Dinge ein, darunter auch einige lehrreiche Augenblicke. Der Sänger ist bekannt für seine eher durchwachsenen Englischkenntnisse. Wie er jetzt aber erklärte, konnte er während der Zeit auf den Philippinen sein Englisch aufbessern! Na besser is es! Aber der ‘Call My Name’-Star hat nicht nur in Punkto Englisch was dazu gelernt, sondern hat sich auch noch so einige Lebensweisheiten angeeignet. “Ja. Ich spreche jetzt viel besser Englisch! Und man sollte das Leben genießen, so weit es geht. Es geht den Menschen dort nämlich viel schlechter als uns hier, aber sie sind trotzdem alle gut drauf und nicht so verbissen.”

Nach seinen Plauderereien über das chaotische Abenteuer am anderen Ende der Welt überraschte uns Pietro noch mit interessanten Neuigkeiten. “Sarah und ich arbeiten gerade an neuen Alben.”

Na, dann dürfen sich die Fans ja freuen. Außerdem dürfen sich auch neue Gesangskandidaten freuen, denn der DSDS Casting-Truck ist ab dem 24. August wieder auf Tour. Hat Pietro noch ein paar Tipps für die Bewerber? “Sie müssen die Musik fühlen, an sich glauben und immer nach vorne schauen.” Schöne Worte! (SV)

Fotos: RTL, Patrick Hoffmann/wenn.com