Sonntag, 26. August 2012, 17:39 Uhr

Dienstag startet Doku-Soap über Würstchenkönig Kratz und seine Tochter

Nach dem Ende von Harald Glööcklers Reality Soap geht’s am kommenden Dienstag auf VOX weiter mit einer neuen Soap über das putzige Leben von Würstchenkönig Manfred Kratz auf Marbella. Dessen Credo: “Was der Bismarck unter den Fürsten, ist der Manni unter den Würsten“.

Seine Tochter Rebecca (26) wurde schon rechtzeitig in Daniela Katzenbergers Reality-Doku als deren beste Freundin in Stellung gebracht, damit wir uns alle schon mal an das schöne Gesicht gewöhnen und dem Aufschrei folgen: “Oh, die kenn’ ich!”

Aber der Reihe nach: Durch den Verkauf seiner deutschen Diskotheken wurde Manfred „Manni“ Kratz reich, durch seinen Imbiss in Marbella berühmt. Seit mehreren Jahren besitzt der gebürtige Offenbacher das erfolgreichste Fast-Food-Restaurant in der spanischen Küstenregion – „Manni‘s Treff“. Der Imbiss steht auf dem Parkplatz eines noblen Einkaufzentrums. Und jetzt steht das zehnjährige Jubiläum der Imbissbude unmittelbar bevor. Und das ist offenbar Anlass genug, dem Fest eine TV-Serie zu widmen.

In Marbella ist der 58-Jährige mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund, er ist frisch verliebt in die Darmstädter Sekretärin Susanne und seine einzige Tochter Rebecca hat mit ihrem Verlobten Julio ebenfalls ihr Glück in Spanien gefunden. Soweit, so gut. Doch die Welt des Würstchenkönigs steht Kopf: Die Verlängerung seines Imbiss-Mietvertrags scheint schwierig und Tochter Rebecca möchte die geliebte Würstchenbude neu gestalten. Da hilft offenbar nur ein Hypnotiseur, um Manfreds aufbrausendes Gemüt in den Griff zu bekommen…

Das und mehr ab dem 28. August in sechs Folgen: „Familie Kratz – Jetzt geht’s um die Wurst“ dienstags um 20.15 Uhr bei VOX.

Manfred Kratz sagte zum Start der eigenen Serie: “Ich zeige mich so wie ich bin, authentisch, humorvoll, aber auch mit Ecken und Kanten. Ich bin überzeugt, dass wir als Unterhaltungsteam die Zuschauer begeistern werden.”

Durch seine Tochter Rebecca ist Kratz in das TV-Geschäft gerutscht, wie er erzählt: “Nach dem Kurzeinstieg bei ‘Die Perlen von Marbella’ und ‘Goodbye Deutschland’ war das öffentliche Interesse an meiner Person dermaßen groß, dass ich ein Angebot bekam, für meine eigene Familien-Soap begleitet zu werden. Mit den entsprechenden Personen an meiner Seite – Susanne, Rebecca und Julio – sagte ich direkt zu und wir hatten allesamt viel Spaß bei den Dreharbeiten.”

Rebecca Katz plauderte ebenfalls über die neue Serie und verriet: “Seit ich das erste mal 2008 vor der Kamera stand, habe ich gemerkt, dass mir das ganz großen Spaß bereitet und ich gerne hier weitermachen möchte. In den letzten zwei Jahren war ich ja auch immer mal in der Sendung ‘Daniela Katzenberger – natürlich blond’ zu sehen und habe dadurch auch mehr und mehr realisiert, dass es zurzeit DAS ist, worauf ich Lust habe… Und dadurch dass mir jetzt diese Möglichkeit geboten wurde, warum hätte ich Sie nicht ergreifen sollen?”

Bisher hatte Rebecca nur kurz mit ihrem Vater zusammengearbeitet. Doch das lief nicht sooo gut. Dazu sagte sie in einem Interview mit VOX: “Papa und ich haben schon zusammen gearbeitet und dabei hat sich heraus gestellt, dass es fast unmöglich ist. Als ich 2005 nach Marbella kam, habe ich Ihm im Imbiss ‘Mannis Treff’ an der Kasse ausgeholfen, aber schon nach kurzer Zeit bedeutete das “KRIEG”!!! Wir haben dann beschlossen, dass es für uns beide vom gesundheitlichen und nervlichen Vorteil wäre, unsere Zusammenarbeit zu beenden. Aber ich könnte mir in Zukunft gut vorstellen, IHN von seiner Arbeit zu entlasten. Damit meine ich nicht, dass wir wieder gemeinsam im Imbiss stehen, sondern dass ICH dort stehe, arbeite und leite. Papa kann ja weiterhin der Chef sein und ich höre mir seine Ratschläge auch gerne an, doch er soll sein Leben mit Susanne endlich in vollen Zügen genießen können!”

In der Sendung ist Rebecca ausreichend auch mit ihrem Verlobten Julio zu sehen.”Julio und ich sind schon seit zwei Jahren verlobt und die Hochzeit steht für nächstes Jahr an. Einen genauen Termin haben wir noch nicht, aber definitiv im Sommer! Julio hatte Papa damals in der Würstl-Bude um Erlaubnis gefragt.”

Fotos: VOX/99pro