Sonntag, 26. August 2012, 12:42 Uhr

"X Factor": Das war die erste Runde in der dritten Staffel

Gestern Abend startete ‚X-Factor’ in die dritte Staffel und diesmal gibt es einige Erneuerungen in der beliebten Castingshow. Auch Bands durften sich bei der Jury um Sarah Connor, H.P. Baxxter, Sandra Nasic und Moses Pelham vorstellen und auf den Sieg hoffen. Um aber erst einmal eine Runde weiter zu kommen, müssen die Solosänger und Band drei von vier Stimmen der Jurymitglieder ergattern, um ins sogenannte Bootcamp zu gelangen.

Eine die die Jury begeisterte war die 16-jährige Fabienne Bender, die trotz ihrer Sehbehinderung so gefühlvoll sang, das sie gleich alle vier ‚X’ der Jurymitglieder bekam und ins Bootcamp einziehen darf. Nicht nur von ihrer Stimmte Baxxter und Co. angetan, sondern bemerkten, wie viel Gefühl Fabienne in ihre Performance gesteckt hatte. Sodass sogar ein gestandener Mann und Rapper wie Moses Pelham mit den Tränen ringt.

Auch Andrew Fischer hat mit einer Krankheit zu kämpfen, er leidet seit seinem 6. Lebensjahr am Tourette-Syndrom. Doch das hält den 21-jährigen nicht davon ab, bei ‚X-Factor’ teilzunehmen, denn auch er hat den Traum von einer erfolgreichen Musikkarriere und will endlich trotz Krankheit ernst genommen werden: “Ich bekam die Diagnose, als ich acht Jahre alt war. Vor allem beim Einschlafen habe ich Probleme. Dann zuckt meine Bauchmuskulatur so sehr, dass ich dadurch einen Sixpack bekam.“

Auf der Bühne steht der junge Mann mit Gitarre und kann drei ‚X’ von der Jury absahnen und ist somit eine Runde weiter.

Enya Jost mit den ‚Porno-Schuhen’ hatte sich für das Casting den Song ‚Peacock’ von Katy Perry ausgesucht und gleich dazu eine sexy Choreografie ausgedacht. Das erste ‚X’ erhielt sie von Scooter Frontmann H.P. Baxxter, der sich schnell für die 16-jährige begeistern konnte. Hingegen Sarah Connor anfangs noch sehr geschockt über die zweideutigen Bewegungen von Enya, gab ihr dann dennoch ein ‚X’ und auch von Pelham erhielt sie ein, was ihr den Einzug in Bootcamp sicherte.

Die Band ‘Rune’ aus Karlsruhe (Patrick, Steffen, Marvin und Sebastian) performte ‘Titanium’ von David Guetta und kam mühelos eine Runde weiter.

Fabienne Bender, Andrew Fischer und Enya Jost, erwartet genau wie die anderen zukünftigen Bootcamp und Live-Show Teilnehmer dieses Jahr übrigens eine noch engere Zusammenarbeit mit ihren Mentoren. Diese werden direkt mit den Kandidaten für die Live-Shows zusammen arbeiten und diese bekommen somit hilfreiche Tipps aus erster Hand von den Bühnenprofis.

Der Start der Castingshow war im übrigen verhalten, nur 1,2 Millionen der 14- bis 49-jährigen Zuschauer sahen zu und insgesamt waren nur 1,9 Millionen dabei. Man merkt: Deutschland hat die Castingshow schlichtweg satt.

Heute Abend folgt dann zugleich die zweite Folge von ‚X-Factor’ die noch mehr Teilnehmer beim Casting zeigt. (AZ)

Fotos: RTL/VOX, Bernd-Michael Maurer