Montag, 27. August 2012, 16:42 Uhr

Fools Garden: Comeback mit neuem Album "Who Is Jo King?"

Fools Garden, die mit ‘Lemon Tree’ in 1995 einen weltweiten Hit landeten, melden sich am 14. September mit der Single „Innocence“ zurück, als Ankündigung für das darauf folgende Album „Who Is Jo King?”, das am 10. Oktober veröffentlicht wird.

Ohne jeglichen Zeitdruck entstand das Album innerhalb von zweieinhalb Jahren. Nicht nur musikalisch sondern auch handwerklich ist das Album ein gelungenes Werk. Frei nach ihrem Vorbild, den Beatles, ließen sie das Album-Cover von dem berühmten Grafiker Klaus Voormann gestalten, der für die Beatles das legendäre ‘Revolver’- Cover entwarf.

Wenn man in Russland live vor u?ber 100.000 und im chinesischen Fernsehen vor 30 Millionen Menschen aufgetreten ist, wenn man Musik schreibt, die überall auf der Welt gehört wird und man weit mehr als sechs Millionen Platten verkauft hat, und wenn man ein Lied komponiert hat, das in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde und heute bereits als Klassiker gilt – dann muss man niemandem mehr etwas beweisen.

Auch wenn Fools Garden vordergründig in der deutschen Musiklandschaft nicht ständig präsent sind – die Band war umtriebig in den letzten Jahren. Sie haben live gespielt, waren nach der Vero?ffentlichung des „Best Of“ Albums unter anderem auch akustisch und unplugged unterwegs.

In kleinen Clubs, fern vom großen Spektakel und, sie haben sich Zeit genommen. Vielleicht ist das ein Rezept? Die Musik nicht zu zwingen und die Songs auf sich zukommen zu lassen. Eventuell geraten sie dann besonders gut. Für ihr neues Album haben Fools Garden sich jedenfalls zweieinhalb Jahre Zeit gelassen. Und es hat sich gelohnt.

Die Geburtsstunde des außergewöhnlichen Albumtitels war die Reise zu einer Veranstaltung im chinesischen Chongqing vor drei Jahren. Beim Antritt hatte jemand aus dem Team den Namen der Stadt nicht verstanden und laut gefragt, wer denn eigentlich dieser „Jo King“ sei. Leider endete das Engagement tragisch, weil die Region durch Erdbeben erschüttert wurde, und aus dem geplanten mehrtägigen Musikevent ein Benefizkonzert wurde. “Gerade in dieser Katastrophe war das Lachen über das Mißverständnis ein wichtiger Lichtblick für uns alle. Er gab uns Kraft und mit dem Titel erinnern wir daran.”

Als vor vier Monaten der Track „Innocence“ entstand, war der Moment gekommen, an dem Frontmann Peter und Co-Gründungsmitglied Volker Hinkel klar wurde: Jetzt ist es Zeit, Gas zu geben. Der Song gab dem ganzen Album Schub und Richtung – und wird folgerichtig auch die erste Single. Im Juni entstand mit der Unterstützung des Filmorchesters Babelsberg ein glasklarer, kraftvoller Song, der von einer Art Unbeschwertheit erza?hlt, die wir alle einmal besessen haben: „Innocense“ feiert die kindliche Unschuld, die es gilt zu bewahren, wenn wir erwachsen werden.

Selbstbewußt und anspruchsvoll schlendert das Album durch Radio-Pop und Singer-/Songwriter-Indie, um zwischendurch auch immer mal wieder leidenschaftlich in Bombast-Refrains („SHE“) und Instrumental-Orgien („ARE YOU JO KING?“) einzutauchen. Frei nach dem Vorbild der Band, die sie schon seit ihrem Bestehen verehren, den Beatles.

Klaus Voormann, der seinerzeit unter anderem das Cover des Albums „Revolver“ gestaltet hatte, hat auch das Artwork entworfen. Für diesen Auftrag ließ Klaus Voormann sich übrigens nicht lange bitten: Nachdem er die neuen Songs gehört hatte, ließ er umgehend ausrichten, dass das Album ihn »gut drauf brächte« und sagte direkt zu. “Wir fuhren an den Starnberger See, aßen Kürbissuppe mit ihm und seiner Frau und hörten, staunend wie kleine Jungs, seinen Geschichten zu. Irgendwann legte sich die Aufregung und wir sprachen über unsere gegenseitigen künstlerischen Vorstellungen. Es war eine elektrisierende Atmosphäre.”

Aus einer Collage bestehend aus den gezeichneten Köpfen der Musiker und alten Kinderfotos ist nun ein Cover entstanden, das nicht nur vom einzigartigen Stil Voormanns zeugt, sondern – ganz klassisch – auch durch die musikalische Aussagekraft von „Who Is Jo King?“ inspiriert wurde.