Dienstag, 28. August 2012, 20:06 Uhr

Gwyneth Paltrow und Chris Martin ziehen nach Los Angeles

Gwyneth Paltrow und Chris Martin verlagern ihren Wohnsitz in die Vereinigten Staaten. Die Schauspielerin und der Coldplay-Sänger leben derzeit zwar in London, haben sich allerdings ein über zehn Millionen Dollar teures Anwesen in Los Angeles gekauft, um von nun an dort zu wohnen, damit Paltrow mehr Zeit mit ihrer Mutter Blythe Danner verbringen kann.

“Chris und Gwyneth wollen schon seit langem nach Los Angeles ziehen”, berichtet ein Insider gegenüber ‘RadarOnline’. “Gwyneth verbringt viel Zeit zwischen dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten und sie ist erschöpft. Die Absicht hinter dem Kauf des luxuriösen Hauses in Brentwood [Stadtteil von L.A.] war, dass sie es zu ihrem halb-dauerhaften Stützpunkt machen. Gwyneth verbringt viel Zeit von ihrer Mutter Blythe entfernt und will ihr näher sein, wenn sie älter wird. Chris war sehr verständnisvoll und ist bereit, dem Leben in Los Angeles eine Chance zu geben, weil er die Stadt schon immer geliebt hat. Chris’ Band wird mindestens ein Jahr lang nicht an einem neuen Album arbeiten, deshalb hat er eine Verschnaufpause, um sich auszuspannen.”

Das Paar sucht angeblich bereits nach Schulen für seine Kinder Apple (8) und Moses (6). “Sie wollen Apple und Moses in einer örtlichen Privatschule unterbringen – sie wollen beide sicherstellen, dass die Kinder ausgeglichen sind und eine gute Bildung erhalten.” (Bang)

Foto: wenn.com