Donnerstag, 30. August 2012, 9:03 Uhr

Bonnie Strange: "Ich bin keine Tussi, die Champagner schlürft"

Bonnie Strange findet nach der Trennung von Wilson Gonzales Ochsenknecht (22) lobende Worte für ihren Ex. “Er ist ein ganz toller Typ, aber wir sind eher wie Geschwister”, sagte sie in einem Interview mit der Berliner Ausgabe des Magazins ‘Prinz’.

Die 26-Jährige Modemacherin, Fotografin und Musikerin weiter: “Wir haben uns im Guten getrennt. Am Anfang haben wir erst nicht miteinander geredet. Das kennt man ja, wenn man erst so eingeschnappt ist. Jetzt sprechen wir wieder.” Im Juli hatten sich Bonnie und der älteste Sohn von TV-Star Uwe Ochsenknecht nach zweijähriger Beziehung getrennt. “Egal, wie eine Beziehung war: Es tut weh, wenn sie vorbei ist.”

Dass sie oft nur als Anhängsel des Schauspielers und Sängers wahrgenommen wurde, nervte sie: “Ich konnte es nicht ab, wenn Leute dachten, ich hätte mich faul an Wilson ran’gehängt. Ich bin keine Tussi, die teure Klamotten kauft und Champagner schlürft.”

Die Berlinerin, die regelmäßig mit schrillen Outfits auffällt, gründete vor kurzem ein Modelabel und eröffnete den dazugehörigen Laden “The Shit Shop” in der Hauptstadt. “Bald mache ich ein Café in Mitte auf. Es wird “My Daily Shit” heißen – eine Art Starbucks in cool mit Kaffee, Sandwiches und Suppen to go.” (ots)

Foto: wenn.com