Donnerstag, 30. August 2012, 8:37 Uhr

Kris Humphries wird wegen Herpes verklagt

Kris Humphries wird von einer Frau beschuldigt, sie mit Herpes angesteckt zu haben. Der 27-jährige Basketballer, der vor allem durch seine Kurzehe mit Reality-TV-Star Kim Kardashian bekannt ist, wird von Kayla Goldberg wegen sexueller Körperverletzung angeklagt.

Goldberg behauptet nämlich, dass sie der Sportler bereits im August 2010 mit Herpes ansteckte. Laut den Gerichtsdokumenten trafen sich Kris Humphries und Goldberg im ‘The Newsroom Cafe’ in Los Angeles und gingen danach auf sein Hotelzimmer im ‘Thompson Hotel’. Dort hatten sie ungeschützten Sex. Welche Summe Goldberg von dem Amerikaner verlangt, ist bisher allerdings unbekannt.

Der Profisportler streitet die Anschuldigungen indes ab und soll darüber nachdenken, ebenfalls mit einer Klage zu kontern. “Kris wurde erst kürzlich von einer anderen Frau beschuldigt, dass er sie mit Herpes angesteckt hat und das ist innerhalb der letzten zwei Monate passiert”, enthüllt ein Nahestehender des Stars auf ‘RadarOnline’.

“Kris wurde negativ dafür und für jegliche andere sexuell übertragbare Krankheit getestet und er ist absolut sicher, nie jemanden mit Herpes angesteckt zu haben. Kris plant, rigoros gegen die Klage, die von Kayla Goldberg gegen ihn eingereicht wurde, zu kämpfen und zieht in Betracht, sie wegen Rufschädigung ebenfalls anzuklagen.” (Bang)