Samstag, 01. September 2012, 12:57 Uhr

Javier Bardem überrascht im neuen Bond-Film "Skyfall"

Javier Bardem ist für den neuen 007-Film ‘Skyfall’ bis an seine Grenzen gegangen. Wie Sam Mendes – der Regisseur des anstehenden ‘James Bond’-Streifen – im Interview mit dem Magazin ‘Empire’ verspricht, dürfen Fans sich auf eine ganz besondere Darstellung von dem 43-jährigen Spanier freuen.

Dieser spielt den Antagonisten Raoul Silva. “Es ist legendär, aber auch voller Überraschungen”, schwärmt Mendes (Foto unten mit Judy Dench) von der Arbeit des Schauspielers. “Niemals das, was man denkt.”

Für die Rolle des Silva konnte sich der Filmemacher indes keinen anderen Darsteller vorstellen, wie er fortfährt. “Silva ist einer der Großen, meiner Meinung nach, und deshalb habe ich alles daran gesetzt, einen der größten Stars der Welt dazu zu überreden, den Part zu übernehmen.”

Gelohnt habe sich dies allemal. “Javier geht Risiken ein”, gibt Mendes zu bedenken. “Aber er ist ein wunderbarer Schauspieler und ich glaube, dass er etwas bietet, das schon lange in den Bond-Filmen gefehlt hat.”

In den Kinos erscheint ‘James Bond 007 – Skyfall’ am 1. November.

Übrigens: Zur Feier des 50. Jubiläums der James Bond Filmreihe am Jahrestag von „James Bond 007 jagt Dr. No“, der seine Weltpremiere am 5. Oktober 1962 in London gefeiert hat, und kurz vor dem mit Spannung erwarteten weltweiten Kinostart des 23. James Bond Abenteuers wird der 5. Oktober 2012 zum “Global James Bond Day” erklärt wird und an diesem Tag eine Serie von Events für Bond-Fans rund um die ganze Welt stattfindet.

Außerdem wird eine neue Dokumentation von Metro-Goldwyn-Mayer Pictures, Columbia Pictures, Passion Pictures und Red Box Films herausgebracht, “Everything or Nothing: The Untold Story of 007”. Regie führte Stevan Riley (“Fire In Babylon”). “Everything or Nothing” konzentriert sich auf drei Männer mit einem gemeinsamen Traum – die Bond Produzenten Albert R. Broccoli und Harry Saltzman sowie Autor Ian Fleming. Der Film wirft einen spannenden und mitreißenden Blick hinter die Kulissen der am längsten laufenden Filmreihe der Kinogeschichte, die 1962 ihren Anfang nahm.

Weitere weltweite Events zur Feier von James Bonds goldenem Jubiläum umfassen eine von Christies organisierte internationale Internet- und Live-Auktion bei einem Charity-Event in London. Der Erlös von 50 Exponaten soll zwölf wohltätigen Einrichtungen zugute kommen (weitere Details unter www.christies.com/bond). Außerdem findet eine weltweite Umfrage statt, um die Lieblings-Bond-Filme der einzelnen Länder zu ermitteln, eine Film-Retrospektive im Museum of Modern Art in New York, eine Bond-Musik-Nacht in Los Angeles, veranstaltet von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, sowie die Ausstellung “Designing 007: 50 Years of Bond Style” im TIFF in Toronto. Anlässlich des “Global James Bond Day” können Fans ab dem 24. September zum ersten Mal alle 22 Filme der Reihe auf Blu-ray Disc in einer „Bond 50“ Sammel-Box erwerben.

Fotos: Sony Pictures