Samstag, 01. September 2012, 14:24 Uhr

Rihanna sorgt auf einem Tisch im Nachtclub für Ärger

Rihanna hat in einem Londoner Nachtclub für Furore gesorgt. Wie die ‘Sun’ berichtet, trieb es die 24-jährige Popsängerin am Donnerstag, 30. August, beim Feiern im ‘Rose Club’ in der britischen Hauptstadt zu weit, kam jedoch ungeschoren davon. So soll sie – in kniehohen Schlangenlederstiefeln – auf einen Tisch gesprungen und die darauf befindlichen Gläser und Flaschen zerbrochen haben.

Als die Sicherheitsmänner anschließend versuchten, sie aus dem Etablissement zu befördern, kamen ihr allerdings ihre Freunde zur Hilfe.

Ein Augenzeuge berichtet: “Sie versuchten, sie rauszuwerfen, doch ihre Freundinnen fingen an zu schreien: ‘Das ist Rihanna, ihr Idioten!’ Ri sagte den Türstehern, dass sie sie in Ruhe lassen sollen, und es gab ein Handgemenge. Ich glaube nicht, dass ihnen bewusst war, wer sie ist.” Dies soll sich jedoch schnell geklärt haben. Der Insider fährt fort: “Bevor sie zum Ausgang kamen, merkten sie ihren Fehler und der Clubmanager spendierte [Rihanna und ihren Freunden] kostenlose Drinks. Und natürlich einen neuen Tisch.”

Obwohl die aus Barbados stammende Musikerin bleiben durfte, machte sie sich um 4 Uhr morgens letztendlich doch aus dem Staub – nur um die nächste Party unsicher zu machen. Nahestehende machen sich nun angeblich Sorgen um Rihanna und ihre exzessiven Feierlaunen. “Ihre Saufgelage ruft Stirnrunzeln hervor”, weiß ein Informant. “Jeder trinkt ja mal gerne was, aber sie mehr als andere.” (Bang)

Foto: Will Alexander/wenn.com