Samstag, 01. September 2012, 16:33 Uhr

Zwischen Chris Brown und Drake gibt's nach Prügelei keinen Stress mehr

Zwischen Chris Brown und Drake herrscht kein böses Blut mehr. Der 23-jährige R&B-Star und Ex-Freund von Rihanna prügelte sich im Juni zwar in einem New Yorker Nachtclub mit dem 25-jährigen Rapper, hat den Streit inzwischen angeblich aber beigelegt.

“Diese Situation wurde schon bereinigt und Chris hat keinen Beef mehr mit Drake”, gibt ein Nahestehender Browns gegenüber ‘HollywoodLife.com’ zu verstehen. “Dieser Scheiß in dem Club war, was es war, und Chris hat das hinter sich gelassen.”

Sowohl Brown als auch Drake sind bei den diesjährigen MTV Video Music Awards in der Kategorie ‘Best Male Video’ nominiert, Ersterer hat jedoch bereits angekündigt, dass er nicht höchstpersönlich bei dem Event am 6. September anwesend sein wird. Mit Drake habe dies jedoch nichts zu tun, beteuert der Insider. “Drake steckt nicht hinter dem, was bei den VMAs vor sich geht. Das könnt ihr glauben!”, so der Informant.

Zur körperlichen Auseinandersetzung soll es zwischen den beiden Musikern damals aufgrund eines Streits um Rihanna gekommen sein. Diese hatte Brown im Februar 2009 verprügelt, woraufhin die Beziehung in die Brüche gegangen war. (Bang)

Foto: wenn.com