Sonntag, 02. September 2012, 13:25 Uhr

Colin Farrell sucht nach großen Filmen mit Geist und Gefühl

Colin Farrell ist ein Freund von emotionalen Rollen. Der ‘Total Recall’-Star ist in dem Remake des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1990 in der Rolle des Douglas Quaid zu sehen, dessen Gedächtnis gelöscht wird, und gesteht, dass ihn der Part ansprach, weil er sowohl auf emotionaler als auch auf intellektueller Ebene eine Verbindung zu seiner Figur aufbauen musste.

“Ich will nicht sagen, dass bei einem kleineren Film ein höheres Maß an Geschick gebraucht wird, aber sie berühren dich womöglich auf emotionalere und intellektuellere Weise als größere Filme”, gibt Colin Farrell zu bedenken. “Ich suche immer nach großen Filmen, die Geist oder irgendeine Art Gefühlsleben haben.”

Von den Fußstapfen Arnold Schwarzeneggers, in die er für die Neubesetzung des Streifens treten musste, ließ sich der 36-Jährige indes nicht einschüchtern. “Arnold Schwarzenegger war ein so einzigartiger Darsteller, vom Akzent her, der Größe, den witzigen Einzeilern, ohne zu lachen und sowas”, findet Farrell. “Ich hatte das Gefühl, dass ich losziehen und mein eigenes Ding machen könnte. Als wir mit dem Dreh angefangen hatten, habe ich vollkommen vergessen, dass es ein Original gibt. Es ging von da an einfach wie immer darum, das Drehbuch zu nehmen und es zum Leben zu erwecken.” (Bang)

Foto: wenn.com