Dienstag, 04. September 2012, 9:15 Uhr

Christian Kahrmann geht unter die Gastronomen

Christian Kahrmann (40) ist den meisten wohl noch immer aus der Serie ‘Lindenstraße’ bekannt. In einer der bekanntesten deutschen Soaps spielte er viele Jahre den sympathischen Benny Beimer und erlangte im Laufe der Zeit eine große Fangemeinde. Jetzt spielt der 40-jährige aber eine ganze andere Rolle und zwar die des smarten Café-Besitzers. Allerdings handelt es sich weder um einen Film noch um eine Serie, sondern um seinen, ganz privaten neuen Job als Gastronom.

Der Schauspieler hat am Sonntag mit seiner bezaubernden Gattin Sandya ein Café in Berlin eröffnet, um sich ein zweites Standbein zu schaffen.

Kahrmann ergatterte nach der ‘Lindenstraße’ zahlreiche Rollen und in der letzten Zeit ging es jobtechnisch leicht bergab. Immer mehr gute Rollen blieben aus, stattdessen flatterten Angebote für kitschige Rosamunde-Pilcher-Filme und lausige Kinofilme ins Haus. Nun hat er sich für einen anderen Lebensweg entschieden.

In seinem Café ‘Kahrmann´s Own’ zeigt sich der TV-Liebling von seiner ganz natürlichen, hausmännischen Seite und kocht brav Kaffee für eine Vielzahl von Gästen.Christian Kahrmann weiß genau, woran es liegt, dass viele Leute aus dem Filmbusiness mit ihrem Verdienst längst nicht klarkommen. “Zu diesen Gagen, die heute gezahlt werden, trete ich nicht an. Gerade in Berlin ist der Kampf um eine Rolle gnadenlos,” erklärte der Schauspioeler resigniert der ‘Bild’-Zeitung.

Der ehemalige ‘Lindenstraßen’-Star gehörte als Benny Beimer zu einem der beliebtesten Schauspieler des deutschen Fernsehens und viele werden wohl immer den rebellischen Jungen vor Augen sehen, der in der Serie von Jahr zu Jahr ein erwachsener Mann wurde.

So ganz aufgegeben hat Kahrmann seinen Beruf dann aber doch nicht…vorausgesetzt es kommen auch mal wieder Angebote, die sich finanziell lohnen. “Bei Angeboten zu beschissenen Gagen sage ich: Mache ich nicht!’ Außerdem bin ich jetzt 40, habe zwei Kinder und kann nicht mehr unbekümmert rumturnen wie mit 25. Aber das Café ist nur ein zweites Standbein, kein Ersatz für die Schauspielerei.” Er fügte hinzu: “Das bietet die Möglichkeit, jeden Morgen zur Arbeit zu gehen und nicht darauf zu warten, dass jemand anruft und eine Rolle anbietet.”

Christian Kahrmann ist nur einer von vielen Schauspielern, der sich eine weitere Nebentätigkeit im gastronomischen Bereich sucht. Auch Daniel Brühl, Peer Kusmagk und Ben Becker sind prominente Restaurantbesitzer bzwq. – teilhaber. Für zukünftige Schauspieltalente und solche, die es werden wollen hat Kahrmann noch einen flotten Spruch parat: “Die Schauspielerei ist der schönste Beruf, den ich niemandem empfehlen kann.” (SV)

Foto: wenn.com