Dienstag, 04. September 2012, 16:26 Uhr

Kosheen: Das britische Pop-Trio ist mit neuem Album zurück

Das Bristol-Trio Kosheen um Sängerin Sian Evans knüpft mit dem vierten Album “Independence” an den Glanz ihrer großen Erfolge an. Ende der 90er Jahre gegründet, gelang Kosheen das Kunststück den Zeitgeist der Dekade aufzugreifen und zu ihren eigenen Regeln neu zu formulieren.

Sängerin Sian Evans und die beiden Elektronik-Musiker Markee Substance und Darren Decoder wagten das Experiement ihren düsteren Sound mit Gesang zu verbinden.
Genre-Grenzen sprengend, zündete ihre Mischung aus Pop und Underground nachhaltig. Singles wie „Hide U“, „Catch“ und „Hungry“ ebneten den Weg für das Debüt-Album „Resist“.

Musikalisch besticht das mittlerweile vierte Album „Independence“ (kommt am 28. September raus) mit einer sehr großer Spannweite.

Kosheen bewegen sich in den Genres Electronica, Dubstep, Drum & Bass und Downbeat, verlassen sich dabei aber nie auf die klassischen Schemata, sondern verleihen den Kompositionen ihren eigenen Twist.

Die Unabhängigkeit von Geist und Seele ist dabei thematisches Leitmotiv. Bestimmt von düsterer, manischer Electronica führen sie alle Stil-Elemente zusammen, die die Fans an Kosheen lieben.

Sians Gesang führt den Hörer durch dunkle Klangkorridore, die Synthezizer-Motive senden bedrohliche Echos durch die Komposition, der Rhythmus setzt das perfekte Tempo.