Mittwoch, 05. September 2012, 12:44 Uhr

Russell Crowe am Rande der Verwahrlosung

Schmuddel-Star: Der australische Hollywood-Export Russell Crowe weigert sich am Set seines neuen Filmes, sich zu waschen. Um sich in die Rolle des biblischen Noah hineinzufinden, verzichtet der Oscar-Preisträger, der diesen im anstehenden Leinwand-Epos von Darren Aronofsky darstellt, laut dem ‘National Enquirer’ auf jegliche Körperhygiene. So meide er dem Bericht zufolge Duschen und Deodorant – und hat damit den Unmut der restlichen Filmcrew auf sich gezogen.

“Er experimentiert damit, sich nicht mehr zu duschen”, gibt ein Insider preis. “Das hat er schon bei den Dreharbeiten zu ‘Gladiator’ gemacht, um richtig zottelig auszusehen. Er muss für diesen Film wie ein sehr alter, sehr verwitterter Mann aussehen, aber man sollte nicht einatmen, wenn man an ihm vorbeiläuft. Er stinkt!”

Für den Streifen, der wie der Arche bauende Titelheld ‘Noah’ heißen wird, nahm Crowe zudem fast sieben Kilo zu. Auch dies soll bei seinem Hygiene-Verzicht Probleme erzeugen. “All das kombiniert führt zu einer Melange des Ekels und alle zählen die Tage bis die Produktion endlich abgeschlossen wird”, fügt der Informant hinzu.

Für den Bibelfilm stehen derzeit außerdem Emma Watson, Jennifer Connelly, Anthony Hopkins und Logan Lerman vor der Kamera. In den deutschen Kinos erscheint das Drama dann im April 2014. (Bang)

Foto: wenn.com